mz_logo

Bayern
Mittwoch, 15. August 2018 27° 6

Schulen

Lehrerverband: Zeit des Übertritts stresst Viertklässler

Wenige Tage, bevor Bayerns Viertklässler ihre sogenannten Übertrittszeugnisse bekommen, schlägt der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) Alarm. Die Zeit des Übertritts an die weiterführenden Schulen sei für viele Kinder und Familien sehr belastend, hieß es in einer Mitteilung des BLLV vom Donnerstag. Viele fühlten sich vom Lernpensum, dem Lernrhythmus und dem damit verbundenen Leistungsdruck überfordert. Die Folge sei psychischer Stress bei vielen Schülern. Am 2. Mai bekommen Grundschulkinder der vierten Klassen in Bayern ihr Übertrittszeugnis.

Schüler sitzen in einer Grundschule während einer Mathe-Übung vor der Tafel. Foto: Marcel Kusch
Schüler sitzen in einer Grundschule während einer Mathe-Übung vor der Tafel. Foto: Marcel Kusch

München.„Unser Ziel muss doch sein, dass keiner an der Schnittstelle nach der vierten Klasse verloren geht. Wir müssen dafür Sorge tragen, dass alle Kinder motiviert lernen wollen“, sagte BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann laut der Mitteilung in München.

Bayerns Kultusminister Bernd Sibler (CSU) betonte, dass die Schulwahl nicht endgültig über den weiteren Bildungsweg eines Kindes entscheide. „Wir haben in den vergangenen Jahren massiv an der Durchlässigkeit des bayerischen Schulwesens gearbeitet und können zusagen: Jeder Abschluss bietet einen Anschluss“, sagte Sibler am Donnerstag laut einer Mitteilung des Ministeriums.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht