mz_logo

Bayern
Donnerstag, 19. April 2018 26° 2

Fussball

Lorant wettert gegen 1860-Führung

Der ehemalige Coach des Münchner Traditionsvereins findet, dass die Löwen zu defensiv für die Zukunft planen.

Werner Lorant Foto: dpa

München.Der frühere Erfolgstrainer Werner Lorant hat die Vereinsbosse des TSV 1860 München für ihre defensiven Planungen harsch kritisiert. „Wenn ich höre, dass man im Aufstiegsfall mit drei Millionen Euro in der Dritten Liga plant: Hör mir auf, damit kommst du nicht weit“, sagte der 69-Jährige der „Abendzeitung“ (Dienstag). Die Clubführung des Fußball-Regionalligisten um Präsident Robert Reisinger will zwar in diesem Jahr in die 3. Liga aufsteigen, zugleich aber keine weiteren Darlehen von Investor Hasan Ismaik haben. Dafür wird ein vergleichsweise kleiner Etat in Kauf genommen.

„Was ist das für ein Denken?“, sagte Lorant. „Dann sollen sie wirklich aufhören!“ Karl-Heinz Wildmoser, der zu Lorants Zeiten Präsident des Bundesliga- und Europapokal-Vereins 1860 München war, „würde sich im Grab umdrehen, wenn er das sehen würde“, sagte der Ex-Coach, der in der vorigen Woche bei einer Versammlung der Investoren-freundlichen Fanclub-Vereinigung ARGE aufgetreten war.

Lorant warnte davor, die schnelle Rückkehr in den Profifußball aufs Spiel zu setzen. „Ich bin dagegen, es sich in der Regionalliga gemütlich zu machen. Bevor Sechzig auf der Strecke bleibt, muss man doch aufeinander zugehen. Die Jugendarbeit leidet, die Fans bleiben auch nicht ewig bei der Stange, wenn man nicht aufsteigt“, sagte er.

Weitere Nachrichten aus dem Sport gibt es hier

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht