mz_logo

Bayern
Montag, 20. August 2018 30° 1

Kriminalität

Mann fällt auf „Millionenerbin“ rein

Ein Sulzbach-Rosenberger träumte von einer Zukunft an der Seite einer Millionärin – und überwies einer Betrügerin viel Geld.

Ein Mann fiel auf eine Frau herein, die sich als Millionenerbin ausgab. Foto: Jens Wolf/Archiv
Ein Mann fiel auf eine Frau herein, die sich als Millionenerbin ausgab. Foto: Jens Wolf/Archiv

Sulzbach-Rosenberg.Die Hoffnung auf ein Leben an der Seite einer Millionärin hat einen Mann aus der Oberpfalz um sein Erspartes gebracht. Nach Polizeiangaben vom Dienstag lernte der 52-Jährige Mitte Mai über eine Singlebörse im Internet eine Französin aus Paris kennen – beziehungsweise eine Person, die sich als solche ausgab. Die Unbekannte gab an, drei Millionen Euro zu erben, so sie nur einen Lebenspartner vorweisen könnte. Der 52-Jährige war laut Polizei derart verblendet, dass er in den folgenden zwei Wochen knapp 20 000 Euro auf ein Konto in der Elfenbeinküste überwies. Von dem Geld sollte angeblich ein Notar bezahlt werden.

Als der Mann von seiner Angebeteten nichts mehr hörte, stellte er fest, betrogen worden zu sein. Die Polizei rät, auf den „normalen Menschenverstand“ zu vertrauen.

Mehr Nachrichten aus Bayern lesen Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht