MyMz

Kabinett

Markus Söder bewundert schon lange Marion Kiechle

Die Ärtzin Kiechle am Mikroskop arbeitend im Labor der Kieler Uni-Frauenkilinik. Foto: Frm/Archiv
Die Ärtzin Kiechle am Mikroskop arbeitend im Labor der Kieler Uni-Frauenkilinik. Foto: Frm/Archiv

München.Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) ist nach eigener Aussage schon länger ein Bewunderer der von ihm am Mittwoch berufenen Wissenschaftsministerin. „Prof. Marion Kiechle hat mich von Anfang an begeistert“, sagte Söder der Münchner Tageszeitung „tz“ (Freitag). „Sie ist eine international anerkannte Wissenschaftlerin und in ihrem Beruf eine echte Pionierin.“ An der Frauenklinik der Technischen Universität München (TUM) habe sie als Direktorin „tolle Arbeit“ geleistet. „Damit ist sie mit den Spitzenforschern in Deutschland auf Augenhöhe und wird dem Wissenschaftsstandort Bayern einen neuen Schub geben.“ Und mit Blick auf die eigene Partei fügte Söder hinzu: „Im Übrigen wäre es sehr schön, wenn sie in die CSU eintritt und für den Landtag auf der Liste kandidiert.“

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht