MyMz
Anzeige

Mehr Sicherheit für Radler

Zu den Neuerungen der Straßenverkehrsordnung gehören auch höhere Bußgelder. Diesen gelten ab Dienstag.

Radfahren sollen sicherer werden. Foto: Wolfgang Kumm/dpa
Radfahren sollen sicherer werden. Foto: Wolfgang Kumm/dpa

München.Mehr Sicherheit für Fahrradfahrer, höhere Bußgelder und vereinfachtes Parken beim Carsharing. Diese Neuerungen in der Straßenverkehrsordnung solle es ab Dienstag im Freistaat geben, teilte das bayerische Verkehrsministerium am Sonntag mit. Unter anderem muss dann beim Überholen ein größerer Abstand zu Radlern eingehalten werden. Innerorts seien das eineinhalb Meter, außerorts zwei Meter, hieß es weiter. Grünpfeile und Vorfahrtsschilder für Fahrradfahrer sind ebenfalls Teil der Neuerungen.

Mehr Geld muss zukünftig zahlen, wer beim Rechtsabbiegen andere Verkehrsteilnehmer gefährdet, auf Geh- und Radwegen oder in zweiter Reihe parkt. Nutzern von Carsharing-Diensten soll das Parken laut dem Ministerium dafür einfacher gemacht werden: mit erlassenen Parkgebühren und speziellen Parkplätzen. (dpa)

Verkehr

Corona-Abstand für Radfahrer

ADFC und Bund Naturschutz fordern wegen Corona mehr Platz für Radler und Fußgänger. Ein Mediziner sieht aber keine Gefahr.

Weitere Nachrichten aus Bayern gibt es hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht