mz_logo

Bayern
Samstag, 26. Mai 2018 28° 2

Polizei

Millionen Überstunden bei Bayerns Polizei

Mehr als zwei Millionen Überstunden haben sich bei der bayerischen Polizei angesammelt. Ein einzelner Beamter hatte zum Stichtag am 30. November 2017 durchschnittlich 69 Stunden zusätzlich gearbeitet, wie das bayerische Innenministerium am Freitag mitteilte. Die Überstundenzahl sei im Vergleich zum Stichtag im Vorjahr um elf Prozent auf 2 210 650 Stunden gestiegen. Bayerns Polizei sei hochbelastet, betonte Innenminister Joachim Herrmann (CSU) - vor allem mit Blick auf Terrorgefahren, die Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen und Herausforderungen wegen des Flüchtlingszustroms. Schon 2015 hätten sich etliche Überstunden angehäuft, vor allem aufgrund der Großeinsätze rund um den G7-Gipfel.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann. Foto: Peter Kneffel

München.Der Innenminister setzt zur Entlastung auf mehr Personal. Von 2017 bis 2020 sollen jedes Jahr 500, insgesamt also 2000 zusätzliche Stellen geschaffen werden. Auch bestimmte Aufgaben sollen abgegeben werden. So würden die Sicherheitsdienste in Flüchtlingsunterkünften ausgebaut und verstärkt. Bei Schwertransporten sei wegen der privaten Begleitfahrzeuge oftmals nur noch ein Polizeifahrzeug notwendig.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht