MyMz

Kirche

Missbrauch: Juristen erstatten Anzeige

Strafrechtsprofessoren sehen in der Studie über sexuellen Missbrauch durch Kirchen-Vertreter die Basis für Ermittlungen.

Im Gegenlicht und vor wolkenverhangenem Himmel ist eine Kirchenspitze mit Kreuz zu sehen. Foto: Friso Gentsch/dpa
Im Gegenlicht und vor wolkenverhangenem Himmel ist eine Kirchenspitze mit Kreuz zu sehen. Foto: Friso Gentsch/dpa

Regensburg.Sechs Strafrechtsprofessoren haben in Verbindung mit dem Institut für Weltanschauungsrecht bei der Staatsanwaltschaft Regensburg Strafanzeige wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern und des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern gestellt. Die Anzeige richtet sich gegen Unbekannt. Die Basis ist die Studie „Sexueller Missbrauch an Minderjährigen durch katholische Priester, Diakone und männliche Ordensangehörige im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz“. Die Befunde der Studie seien erschreckend, heißt es in dem Schreiben, das am Montag veröffentlicht wurde. Die Befunde seien in den nicht verjährten Fällen zwingender Anlass für Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft, „denn die inzwischen vorliegenden tatsächlichen Anhaltspunkte für eine Straftat überschreiten bei weitem die Schwelle für die Annahme eines Anfangsverdachts nach § 152 Abs. 2 StPO“.

Lesen Sie hier die kompletten Ausführungen:

Glaube

Der lange Weg der Kirche zur Wahrheit

Mit der Studie zu sexuellem Missbrauch wollen die Bischöfe Vertrauen zurückgewinnen. Doch die Aufarbeitung ist nicht zu Ende.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht