MyMz
Anzeige

Mit gestohlenen EC-Karten Geld abgehoben

Betroffen waren zwei ältere Personen in Regensburg und Weiden. Sie hatten ihre PIN im Geldbeutel aufbewahrt.

Die Polizei rät, die eigene Geheimnummer auswendig zu lernen.
Die Polizei rät, die eigene Geheimnummer auswendig zu lernen. Foto: Marius Becker/dpa

Regensburg.Zwei ältere Personen sind in Regensburg und Weiden Opfer von Dieben geworden. Bereits am 6. Juni wurde laut Polizeibericht einer 90-jährigen Frau in Weiden der Geldbeutel aus der Handtasche entwendet, als sie sich in einem Supermarkt befand.

In dem Geldbeutel waren neben Bargeld auch die EC-Karte der Frau und die dazugehörige PIN. Für den unbekannten Täter war es daher leicht, in eine Bankfiliale zu gehen und weiteres Bargeld in Höhe eines mittleren dreistelligen Eurobereichs abzuheben.

Bankkarte aus Auto gestohlen

Am 30. Juni schlug ein bislang Unbekannter die Seitenscheibe eines Autos ein, das in der Riekestraße in Regensburg abgestellt war. Wie der 68-jährige Eigentümer später feststellte, war seine Geldbörse entwendet und mit der darin befindlichen EC-Karte mehrere tausend Euro von seinem Konto abgehoben worden. Auch in diesem Fall stand der Täter vor keiner Herausforderung, denn die PIN zur Bankkarte hatte sich ebenfalls im Geldbeutel befunden.

Diese beiden Fälle zeigen, dass durch das getrennte Aufbewahren der EC-Karte und PIN ein erheblicher Teil des finanziellen Schadens hätte vermieden werden können. Die Polizei rät deshalb dringend, die eigene PIN auswendig zu lernen und den Brief, in dem die Bank die PIN nennt, zu vernichten.

Polizei: PIN keinesfalls notieren

Die PIN sollte keinesfalls notiert werden, weder auf der Bankkarte noch etwa als Telefonnummer getarnt im Adressbuch. Beim Geldabheben ist es ratsam, die PIN-Eingabe durch die Hand oder eine Geldbörse zu verdecken, da dies das Ausspähen erheblich erschwert.

EC-Karten sollten niemals in Büro- oder Arbeitsräumen, Schwimmbädern, Krankenhäusern, Hotelzimmern, oder Autos liegen, auch nicht für nur kurze Zeit. Ähnlich wie Bargeld ist es ratsam, Bankkarten in verschlossenen Innentaschen am Körper aufzubewahren und regelmäßig zu überprüfen, ob die Karte noch da ist. Kredit- und Bankkartenbelege sollten sorgfältig aufbewahrt und zeitnah kontrolliert werden.

Gewalt

Schlägerei im Drogen-Milieu

Ein 26-Jähriger wollte an die Medikamente eines 28 Jahre alten Mannes kommen. Er schlug mit einem Holzstock zu.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht