mz_logo

Bayern
Mittwoch, 22. August 2018 32° 2

Lifestyle

Modestar Ostbayern: Ganz in Weiß

„All White“-Trend: Das große Rennen um den Modestar in Regensburg war auch diesmal ein Hingucker. Ein Vor-Ort-Bericht.
Von Viktoria Hausmann

Die Finalistinnen im All-White-Party-Look Foto: Pieknik
Die Finalistinnen im All-White-Party-Look Foto: Pieknik

Regensburg.500 Euro in Bar, drei Stunden Zeit und ein Motto, das es in sich hat. Ramona Stoll (44) aus Mintraching, Vanessa Hampl (20) aus Berg bei Neumarkt, Cornelia Mader (21) aus Holzheim am Forst und Anna Zenger (26) aus Essing traten im großen Finale von Modestar Ostbayern gegeneinander an. Das Motto „All White. Style dich für eine All-White-Party“ trieb allen Modesternchen an irgendeinem Punkt die Schweißperlen auf die Stirn.

Während Anna – morgens schon in wallender weißer Bluse und olivgrüner Cargohose – von Anfang an begeistert war, tat sich Vanessa – ganz in Schwarz, über 3000 Follower bei Instagram – zuerst sichtlich schwer. „Schwierig. Wir hatten eigentlich auf was anderes gehofft, weil es nicht so leicht ist, Sachen in der Farbe zu finden, die einem wirklich stehen“, erklärt ihre Shopping-Begleitung und beste Freundin Lea (19).

„Mein Traummotto wäre alles außer Weiß.“

„Mein Traummotto wäre alles außer Weiß“, klagt die brünette Jura-Studentin. Die beiden ziehen anfangs durch die Läden, brauchen fast eine Stunde, bis sie endlich etwas kaufen. Auch Cornelia gibt sich optimistisch: „Weiß ist ein gutes Motto“, sagt sie, während sie mit ihrer Mutter durch die Regensburg Arcaden rennt: „Dazu findet man immer was.“ Tatsächlich ist sie die erste Kandidatin, bei der die Kasse klingelt. Gekauft wird eine weiße Spitzenhose im 70er-Look. Mamma Mia lässt grüßen. Diese Hommage lässt sich Musical-Fan Cornelia nicht nehmen. Währenddessen flitzen Anna und ihre Shopping-Begleitung Maria im Rekordtempo durch die Läden – ohne etwas einzukaufen. Beim Traummotto herrscht erstmal Reizüberflutung. Weiße Hose und passendes T-Shirt oder doch ein weißes Kleid? Es wird ein weißer H&M-Bikini – vorerst. Währenddessen verbringt Ramona mit ihrer Shopping-Begleitung einen Großteil der Zeit im selben Laden und probiert alles durch. Blusen, Hosen, Blazer.

Achillesferse weißer Schuh

Spätestens bei den Schuhen geraten die Kandidatinnen ins Schleudern. Cornelia rennt durch drei Läden, bis sie endlich etwas findet. Ramona shoppt erst Schuhe in der falschen Farbe, nimmt dann aber ein paar weiße Nike-Sandalen mit: „Über die wird sich mein Sohn total freuen. Der hat heute einen Skating Contest“, begründet Ramona ihren Spontankauf. Sie will die Jury mit Berliner Block-Party-Look mit Blazer, Latschen und Picknickkorb überzeugen.

Auch Anna ist beim Thema Schuhe ratlos.

Das Modestar-Finale

  • Finale:

    Die gemeinsame Aktion von Arcaden und MZ hat in diesem Jahr bereits zum fünften Mal stattgefunden. Mit 500 Euro müssen sich die Kandidatinnen in drei Stunden passend zum Motto einkleiden. Die Siegerin bekommt einen Einkaufsgutschein im Wert von 500 Euro.

  • Motto:

    All-White-Parties sind ein Trend aus den USA. Man kleidet sich komplett weiß, und isst und trinkt nur weiße Sachen. Im Sommer genial.

Der erste Schuh – eine Plateau-Sandale – ist leider nicht in ihrer Größe. Erst spät findet sie passende Espadrilles in Spitzenoptik. Da sind die anderen Mädels längst beim Friseur. „Ich habe von Anfang gesagt: Ich style mich selber“, sagt Anna ruhig: „Ist ja nicht viel Arbeit.“ Sie zeigt auf ihre flotte Kurzhaarfrisur. Accessoires hat sie ganz in Weiß geshoppt. Sie überdeckt sogar ihr blaues Freundschaftarmband, das sie nicht abnehmen kann, mit weißen Glitzerbändern. Dazu ein langes weißes Hemdkleid mit aufgestickten Tropenblättern und einen Strandbeutel im Boho-Look. Fertig ist das Outfit für die All-White-Beach-Party.

Weiß auf dem roten Teppich

Siegerin Vanessa trägt bauchfrei. Foto: Pieknik
Siegerin Vanessa trägt bauchfrei. Foto: Pieknik

Am Ende gewinnt Vanessa, trotz ihrer Furcht vor dem Motto, den begehrten 500-Euro-Einkaufsgutschein. Im eleganten Kostüm von Orsay und einem Bandeau-Top von Hunkemöller. Dazu goldener Schmuck und eine goldene Tasche. Sie geht bauchfrei und bekommt dafür tosenden Applaus. Die Jury ist entzückt. Zweimal zehn Punkte, einmal neun. Ganz klar Platz eins. Annas lässiger Beach-Party-Look landet auf Platz zwei. Dahinter liegen Cornelias 70er-Hippie-Style und Ramona im Berlin-Block-Look mit Beach Waves. Vier spektakuläre Varianten, die zeigen, dass auch weiß nie eintönig wird.

Weitere Nachrichten aus Bayern lesen Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht