MyMz

Kultur

Museum eine „Liebeserklärung an Bayern“

Markus Söder hält die Lobrede auf das Haus der Bayerischen Geschichte. Und Regensburg erlebt eine Sternstunde.
Von Marianne Sperb und Isolde Stöcker-Gietl

Regensburgs Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer und Museumsdirektor Richard Loibl (r.) freuten sich mit Finanzminister Albert Füracker (l.), Ministerpräsident Markus Söder und Kunstminister Bernd Sibler über die vielen prominenten Gäste, die zur Einweihung gekommen waren. Foto: Armin Weigel
Regensburgs Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer und Museumsdirektor Richard Loibl (r.) freuten sich mit Finanzminister Albert Füracker (l.), Ministerpräsident Markus Söder und Kunstminister Bernd Sibler über die vielen prominenten Gäste, die zur Einweihung gekommen waren. Foto: Armin Weigel

Regensburg.Ministerpräsident Markus Söder (CSU) eröffnete am Dienstag das Haus der Bayerischen Geschichte. Das Museum, für 95 Millionen Euro in nur vier Jahren errichtet, sei eine „Liebeserklärung von Bayern, für Bayern“. Söder beschrieb den Freistaat als „Land der Hoffnung und der Möglichkeiten, in dem Tradition und Moderne verwoben sind und wo das eine Kraft vom anderen schöpft“. Von Kabarettist Django Asül bis zu Olympiasieger Klaus Wolfermann, von Herzog Franz von Bayern bis zu Fußballer-Legende Paul Breitner, von Fürstin Gloria von Thurn und Taxis bis zu BUND-Gründer Hubert Weiger: Knapp 2000 Gäste gaben sich am Donaumarkt die Ehre, darunter Hunderte Leihgeber und Spender der Ausstellungsstücke wie die Dottheims aus New York: Sie schenkten ein Tora-Schild, das für Judenverfolgung und Völkermord in Bayern steht.

Gut 50 Jahre, nachdem das Haus der Bayerischen Geschichte als Arbeitsgruppe gegründet wurde, hat es jetzt ein festes Haus, betonte Museumsdirektor Richard Loibl. „Wir sind glücklich, fast schon entspannt. Und ein bisserl müd. Und stolz wie Oskar.“

Das Haus der Bayerischen Geschichte wurde eröffnet

Haus der Bayerischen Geschichte: kundig und auch amüsant

Am Donaumarkt, 70 Jahre lang eine öde Kriegswunde, ist eines der Top-Museen Europas entstanden, entworfen vom Büro Wörner, Traxler, Richter (Frankfurt), dem Sieger unter 254 Büros. Von der blutigen Geburt Bayerns zu Napoleon-Zeiten bis zur Weltmarke FC Bayern heute, von König Ludwig I. bis zu Luise Kinseher: Das Museum fächert auf 40 Bühnen und in acht Kulturkabinetten auf, wie das Land wurde, was es ist.

Eröffnung

Museum: So reagiert die Prominenz

Das sagen Gäste wie Paul Breitner oder Gloria von Thurn und Taxis zur spektakulären Neueröffnung in Regensburg.

Inszeniert als kundiges, auch krachledernes und oft amüsantes Geschichtstheater und unterfüttert mit modernsten Medien werden auf 2500 Quadratmetern 200 Jahre Freistaat in aller Breite und Tiefe erzählt. 1000 Objekte stehen für prägende Episoden, von Ludwigs Prunkschlitten bis zum Jeep der US-Befreier, vom Urkühlschrank, der den weltweiten Bier-Export erst möglich machte, bis zum ersten stapelbaren Einkaufswagen aus der Wirtschaftswunderzeit.

Besucher können im originalen Plenarsaal des Landtags Demokratie ausprobieren und an einer der Medienstationen jedes Detail über sämtliche 2056 Kommunen abfragen. Das Museum sei lohnend für jeden, faszinierend für Schulklassen und eine Attraktion für Regensburg, betonte Söder. „Wenn man Bayern verstehen will, muss man nach Regensburg kommen.“

Kultur

Das neue Bayern-Museum: Basst scho!

Regensburg kann sich freuen: Es verliert einen öden Parkplatz in schönster Lage und bekommt eines der modernsten Museen.

„Ein Gewinn für Regensburg“

Kunstminister Bernd Sibler (CSU) nannte das Haus „lehrreich, aber nicht belehrend“, Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer (SPD) einen „Gewinn für Regensburg und eine Bereicherung der Museumslandschaft“.

Das Museum ist am Mittwoch ab 9 Uhr geöffnet. Bis 30. Juni ist der Eintritt frei. An Pfingsten werden einige Zehntausend Gäste erwartet.

Hier sehen Sie die Bilder vom Eröffnungstag:

Die Eröffnung des Bayern-Museums

Weitere Nachrichten und Berichte aus Regensburg lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Das war los am Tag der Eröffnung - unser Newsblog zum Nachlesen:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht