MyMz

MZ-Benefizgala: Stars unter der Zirkuskuppel für VKKK

Wollen mit der MZ-Benefizgala dem VKKK helfen (von links): Clown Stephan Zenger, Dr. Christoph Kößler, Moderator Armin Wolf, VKKK-Vorsitzender Dr. Franz-Josef Helmig, Dr. Marion Lenz (forma fortis), Arthur Theisinger (Power Concerts), Dr. Edgar Feichtner (von der „Gala-Kapelle“ Luis Trinkers Höhenrausch), Lothar Weber (Power Concerts›), MZ-Verlagsleiter Martin Wunnike und MZ-Chefredakteur Manfred Sauerer.

Ja, eigentlich wollte man dieses Jahr keine Benefizgala organisieren: „Nach 2006 und 2008 dachten wir, eine Pause fürs Team wäre mal in Ordnung“, erzählt Martin Wunnike, der Verlagsleiter der Mittelbayerischen Zeitung. Nur: „Dann fragte uns der VKKK, wir haben unser Gala-Team zusammengetrommelt und alle waren Feuer und Flamme.“ So kommt es, dass es am 25. April wieder „Stars unter der Zirkuskuppel“ heißt und dabei unter anderem die Schauspieler Grit Boettcher und Horst Janson, viel politische Prominenz und dazu „rekordverdächtig viele Olympiasieger“, wie Wunnike meint, auftreten werden.

Insgesamt 220000 Euro wurden bei den beiden bisherigen Benefiz-Galas der Mittelbayerischen Zeitung eingenommen. Mit diesem Geld wurde der Verein „Zweites Leben“ unterstützt. Nun erhält der Verein zur Förderung krebskranker und körperbehinderter Kinder in Ostbayern (VKKK) die gesamten Einnahmen der Veranstaltung. Schließlich übernimmt die Mittelbayerische Zeitung alle Produktionskosten, die Stars treten ohne Gage auf und dazu kommen noch Sponsoren- und Eintrittsgelder. „Na ja, wir haben uns schon wieder einen sechsstelligen Betrag zum Ziel gesetzt“, sagt Wunnike.

Geld, das der VKKK „sehr gut gebrauchen könnte“, verriet Vorsitzender Dr. Franz-Josef Helmig. Schließlich zieht das Elternhaus des VKKK um, von der Wilhelmstraße zum „Uni-Berg“. In dem Haus können Eltern leben, während ihre Kinder in der Klinik versorgt werden. „Mit dem Erlös der Benefizgala könnten wir einen großen Teil der Kosten für das neue Gebäude abdecken“, sagt Helmig.

Wenn die Liste der Spender am Ende genauso lang ist wie die Liste der angekündigten Stars, dann darf sich Helmig auf einen großen Betrag freuen. Unter anderem haben bereits Ski-Olympiasieger Markus Wasmeier, Ski-Weltmeisterin Monika Bergmann, die Schauspieler Horst Janson und Grit Boettcher, Promi-Physiotherapeut Klaus Eder, Ex-Fußballnationalspieler Hans Dorfner, Skilanglaufstar Peter Schlickenrieder sowie Regensburgs Oberbürgermeister Hans Schaidinger und die bereits zur „Turn-Legende“ unter der Zirkuskuppel avancierte Ex-Bürgermeisterin Petra Betz zugesagt. „Bei ein paar Stars, wie Judo-Olympiasieger Ole Bischof gibt es noch Terminprobleme, aber vielleicht kriegen wir die noch in den Griff“, sagt Wunnike.

Eines wurde am Freitag indes noch nicht verraten: Wer was in der Manege am 25. April macht. Das baldowern der künstlerische Leiter Dr. Christoph Kößler und sein Team in den kommenden Wochen aus – und gelüftet wird das Geheimnis erst bei der Gala.

Mehr zum Thema:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht