mz_logo

Bayern
Donnerstag, 24. Mai 2018 23° 8

MZ-Gala

MZ-Benefizgala unterstützt „Includio“

Die 7. MZ-Benefizgala hilft den Johannitern bei der Umsetzung eines in Regensburg bislang einmaligen Hotelprojektes.
Von Isolde Stöcker-Gietl, MZ

Sie freuen sich auf die 7. MZ-Benefizgala zugunsten von Includio: Die Organisatoren rund um Initiator Martin Wunnike, die Mitwirkenden und Spendenpaten sowie die Johanniter, die das inklusive Hotel verwirklichen werden. Foto: Lex

Regensburg.Einen Leuchtturm werden sie wohl nicht errichten neben dem neuen Hotel Includio. Wenngleich ein solches Symbol durchaus schmückend und vor allem symbolhaft für das steht, was die Johanniter Ostbayern derzeit auf einem Grundstück an der Herman-Höcherl-Straße im Regensburger Stadtteil Burgweinting verwirklichen. Includio wird eine Versorgungslücke für Menschen mit Behinderungen schließen. Sie werden dort unter optimalen Bedingungen übernachten können. Gleichzeitig werden in dem Betrieb rund 15 Menschen mit Beeinträchtigungen eine Arbeitsstelle finden. „Dieses Hotel wird für wirklich alle Menschen da sein“, sagte gestern Johanniter-Regionalvorstand Martin Steinkirchner bei der Präsentation des neuen Projektes. Die 7. Benefizgala des Mittelbayerische Medienhauses wird den Bau finanziell unterstützten – mit einem besonderen Musikabend, bei dem mehr als 160 Musiker und Sänger auf der Bühne stehen werden.

Die Regensburger Domspatzen, das Philharmonische Orchester des Theaters Regensburg, die Big Band Convention Ostbayern und die beiden Sänger Steffi Denk und Markus Engelstädter wollen am 23. Juni 2018 in der Regensburger Donau-Arena für Gänsehautmomente sorgen. Intendant Jens Neundorff von Enzberg, Domkapellmeister Roland Büchner und Big-Band-Chef Christian Sommerer verrieten bereits einige Highlights, die die Zuhörer erwarten werden. So wird ein Medley mit Musik aus James-Bond-Filmen eigens für diese große Besetzung von einem Münchner Komponisten arrangiert. Die Gäste werden also, wenn man so will, einer Uraufführung beiwohnen. Außerdem werden Songs der Beatles, Sting, Queen und Aretha Franklin zu hören sein, dazu klassische Werke aus „Der Barbier von Sevilla“ oder „Tosca“.

Die magische Millionengrenze

Das Stück „Lux Aurumque“ werden die Domspatzen mit einem Berliner DJ „remixen“. „Es wird eine Herausforderung für uns, in einer Eisarena einen theatralischen Raum zu schaffen“, sagte von Enzberg. Um dem Motto „Die Arena bebt“ gerecht zu werden, werde man einige Besonderheiten in der Halle umsetzen. Alles wollte man gestern allerdings noch nicht verraten. Nur so viel: Die Bühne wird eine besondere Position erhalten.

Für Martin Wunnike, der vor elf Jahren die Idee für die Benefizgalas hatte, wird die siebte Veranstaltung eine persönliche Herausforderung. Dieses Mal könnte die magische Spendengesamtsumme von einer Million Euro geknackt werden. Das Hotel Includio ist der mittlerweile fünfte regionale Spendenauftrag, den der Vorsitzende der Geschäftsführung des Mittelbayerische Medienhauses angenommen hat. Zwei Zirkus-Galas gingen zugunsten des Verein Zweites Leben und das Neurologische Nachsorgezentrum, zwei weitere zugunsten des Elternhauses des Vereins für krebskranke und körperbehinderte Kinder (VKKK).

Eine MZ-Show für den guten Zweck

Bei einem Konzert im Regensburger Dom wurde für die Domorgel und die Bachorgel gesammelt, im Jahr 2016 profitierten Menschen mit seltenen Erkrankungen von der Initiative. Diesmal wird der gesamte Eintrittspreis des Gala-Abends ohne Abzüge an die gemeinnützige GmbH gespendet, die die Johanniter für das Hotel Includio gegründet haben. Möglich machen das sogenannte Sponsoren und Spendenpaten, die sich engagieren. „Es ist ein großer Kanon des bürgerschaftlichen Engagements. Die MZ-Galas geben entscheidende Impulse“, sagte Sparkassen-Vorstandsmitglied, Dr. Markus Witt über die Motivation. Die Sparkasse gehört zu den Spendenpaten, die von Beginn an mit an Bord sind. Rewag-Sprecher Martin Gottschalk versprach bei der Vorstellung der Aktion, dass man die Donau-Arena für dieses Ereignis komplett umkrempeln werde. „Wir freuen uns dabeizusein, wenn in Regensburg eine Versorgungslücke geschlossen werden kann.“

Kartenverkauf und Sponsoren

  • Sämtliche Einnahmen

    aus der MZ-Benefizgala werden ohne Abzüge für das Johanniter-Hotel Includio gespendet.

  • Die Spendenpaten:

    Sparkasse Regensburg, Stadtwerke Regensburg, Rewag, Wirkes Dirndl & Tracht

  • Die Sponsoren:

    Bischofshof, creativconcept, Wein & Mehr, Party-Engel, TVA, Charivari, power concerts

  • Die siebte Mittelbayerische Benefizgala

    zugunsten des Johanniter-Hotel Includio findet am 23. Juni 2018 um 17 Uhr in der Donau-Arena in Regensburg statt. Die Gala beginnt bereits um 17 Uhr, da an diesem Tag das WM-Fußballspiel Deutschland gegen Schweden stattfindet.

  • Der Ticketverkauf

    beginnt ab sofort. Karten sind bei den Geschäftsstellen des Mittelbayerischen Kartenvorverkaufs sowie an allen bekannten CTS-Vertragsverkaufsstellen sowie unter www.mittelbayerische.de/tickets erhältlich. Telefonischer Verkauf unter 0941/466 160.

  • Die Karten kosten

    zwischen 30 und 40 Euro, ermäßigt halber Preis.

  • Spendenkonto:

    Sparkasse Regensburg, Empfänger: „Johanniter-Hotel Includio“, DE72 7505 0000 0027 0190 25

Der Zeitplan für das Inklusionshotel ist bereits festgezurrt. Im Januar 2018 soll der Bauantrag für das Hotel auf dem rund 4200 Quadratmeter große Grundstück gestellt werden. Nach der Benefizgala im Juni hofft man auf eine Baugenehmigung bis Herbst des Jahres. Eine Fertigstellung des geschätzt 14,1 Millionen Euro teuren Projektes wird für 2020 anvisiert. 84 barrierefreie Zimmer – ein Drittel davon rollstuhlgerecht – sollen dann Menschen mit Beeinträchtigungen einen angenehmen Aufenthalt ermöglichen. Allein die Zusatzkosten für die barrierefreie Bauweise betragen rund zwei Millionen Euro. Das sind auch die Kosten, für die die Johanniter die Menschen in der Region um finanzielle Unterstützung bitten, erläuterte Johanniter-Marketingleiter Andreas Denk.

Die Johanniter bauen ein Inklusionshotel

Breites Gästespektrum

Zu den Gästen könnten ältere Menschen zählen, die zwar körperlich beeinträchtigt, aber durchaus noch mobil sind und sich das Reisen leisten könnten, wenn es spezielle Angebote für sie gäbe. Auch Reisegruppen sind Zielgruppe. Denn bislang hat Regensburg kein Hotel, das sich auf die Bedürfnisse behinderter Menschen spezialisiert hat. Zudem hoffen die Johanniter auf Geschäftsreisende, die den Inklusionsgedanken fördern möchten und sich bewusst für dieses Hotel entscheiden. Und auch Johanniter-Tagungsgäste sollen künftig dort untergebracht werden.

Sehen Sie hier Bilder der 6. MZ-Benefizgala:

Die sechste MZ-Benefizgala

Das Hotel soll aber nicht nur viele aufgeschlossene Gäste anlocken, sondern auch zu einem besonderen Arbeitsumfeld werden. Die Hälfte der rund 30 Beschäftigungsverhältnisse sollen für Menschen mit Beeinträchtigungen zur Verfügung stehen. Das Hotel wird als geförderter Integrationsbetrieb geführt, damit die Johanniter ihrem satzungsgemäßen Auftrag als sozialer gemeinnütziger Dienstleister gerecht werden, erläuterte Steinkirchner.

Ab Mittwoch, 29. November, sind die Karten für die siebte Benefizgala erhältlich. „Das ist doch ein schönes Geschenk für Weihnachten“, rührte Denk schon mal die Werbetrommel.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht