mz_logo

Bayern
Samstag, 26. Mai 2018 28° 2

Soziales

MZ-Gala fürs Includio-Hotel

Die Mittelbayerische und 160 Mitwirkende bieten ein Musikereignis in Regensburg. Der Erlös fließt in das Johanniter-Projekt.
Von Marion Koller

Drei bekannte Ensemble unterhalten die Gäste bei der MZ-Benefizgala. Sie werden klassische Werke, Welthits und ein Bond-Medley singen und spielen. Das Foto zeigt die 6. Gala 2016. Foto: Lex

Regensburg.Die Johanniter Ostbayern haben sich viel vorgenommen. In den nächsten Jahren werden sie auf einem Areal an der Hermann-Höcherl-Straße im Stadtteil Burgweinting das erste Regensburger Inklusionshotel bauen – ein Urlaubsdomizil also für Menschen mit und ohne Behinderung. Zugleich schafft die Hilfsorganisation dort 30 Arbeitsplätze, die Hälfte ebenfalls für Menschen mit Handicap. „Includio“, so heißt das Hotelprojekt, wird mehr als 15,4 Millionen Euro kosten, auf zwei Millionen Euro summieren sich allein die Zusatzkosten für die Barrierefreiheit. Die Johanniter können das nicht alleine stemmen, deshalb bitten sie die Bevölkerung, sich an den Kosten des behindertengerechten Ausbaus zu beteiligen.

Das Inklusionshotel schließt eine Marktlücke und erlaubt es, dass auch Gruppen behinderter Menschen im Welterbe ihren Urlaub genießen können. Die anderen Hotels bieten nur jeweils ein oder zwei geeignete Zimmer.

30 Arbeitsplätze entstehen

Diese gute Sache unterstützt die Mittelbayerische mit ihrer 7. Benefizgala am Samstag, 23. Juni, in der Donau-Arena. Der gesamte Erlös des Musikereignisses fließt an die gemeinnützige GmbH Johanniter-Hotel Regensburg, die der Sozialverband gegründet hat.

Mehr als 160 Musiker und Sänger aus der Region unterhalten. Die Regensburger Domspatzen, das Philharmonische Orchester des Stadttheaters, die Big Band Convention Ostbayern und die Sänger Steffi Denk und Markus Engelstädter werden für Gänsehautmomente sorgen. Einige Höhepunkte des Abends haben Intendant Jens Neundorff von Enzberg, Domkapellmeister Roland Büchner und Big-Band-Chef Christian Sommerer bereits verraten. Ein Münchner Komponist arrangiert eigens für die große Besetzung ein Musikmedley aus James-Bond-Filmen. Außerdem werden Songs der Beatles, von Sting, Queen und Aretha Franklin zu hören sein, dazu klassische Werke aus „Der Barbier von Sevilla“ oder „Tosca“. Das Stück „Lux Aurumque“ werden die Domspatzen mit einem Berliner DJ „remixen“. Der Titel der MZ-Benefizgala „Die Arena bebt“ verspricht also nicht zu viel. Intendant von Enzberg wird die Eishalle mit einem Kniff und der Hilfe der Stadtwerke in einen theatralischen Raum verwandeln. Durch den Abend, der wegen der Fußball-WM schon um 17 Uhr beginnt, führen MZ-Chefredakteur Manfred Sauerer und Moderatorin Marina Gottschalk.

„Die MZ-Gala ist für uns ein riesengroßer Segen, weil wir öffentliche Aufmerksamkeit für unser Projekt bekommen.“

Andreas Denk, Johanniter-Pressesprecher

„Die MZ-Gala ist für uns ein riesengroßer Segen, weil wir öffentliche Aufmerksamkeit für unser Projekt bekommen“, freut sich Johanniter-Pressesprecher Andreas Denk. Den Erlös begrüßt er als „ersten großen Grundstein“ für Includio. Der Verband wird in wenigen Wochen den Bauantrag für das Hotel einreichen. Ab Herbst sollen die Bagger rollen. Die Eröffnung kündigt Denk für den 24. Juni 2020 an, den Johannitag.

Das Burgweintinger Urlaubsdomizil wird 84 behindertengerechte Doppelzimmer umfassen, ein Drittel davon können Rollstuhlfahrer nutzen. Die Zimmer bieten 20 Prozent mehr Platz und damit auch mehr Komfort als in anderen Hotels. Die Johanniter haben an alles gedacht: Um Hörbehinderten den Aufenthalt zu erleichtern, sind Induktionsspulen vorgesehen, die den Raumklang verstärken. Alle Hinweise gibt es auch in Blindenschrift. Damit sich Menschen mit Lernbehinderung zurechtfinden, erklären Tafeln mit einfacher Schrift, was sich hinter den einzelnen Türen verbirgt.

So wird das Hotel Includio in Burgweinting aussehen. Animationen: Kartini

Mit dem Hotel Includio realisieren die Johanniter zwei Ziele: 15 behinderte Beschäftigte werden Vollzeitjobs bekommen und damit in den ersten Arbeitsmarkt wechseln. Das Burgweintinger Hotel spezialisiert sich nicht nur auf behinderte Einzelreisende, sondern nimmt auch Gruppen auf. „Für sie ist es bisher sehr schwer, in der Welterbestadt unterzukommen“, bedauert Andreas Denk. „Die Regensburger Hotels heißen unseren Ansatz gut, weil dieses Modell noch nicht existiert.“ Andere Touristenstädte böten es längst an.

Werden Sie Fördermitglied!

Martin Wunnike, der Vorsitzende der MZ-Geschäftsführung, setzt sich mit ganzem Herzen für das Projekt ein und spricht unermüdlich Sponsoren an. Es sei höchste Zeit, dass Regensburg ein Inklusionshotel bekommt. Wunnike hat die MZ-Benefizgalas erfunden. Mit der 7. Veranstaltung könnte die Spendengesamtsumme von einer Million Euro geknackt werden.

Martin Wunnike, Vorsitzender der MZ-Geschäftsführung, hat die MZ-Galas erfunden. Foto: altrofoto.de

Die bisherigen Aktionen: Zwei Zirkus-Galas gingen für den Verein Zweites Leben und das Neurologische Nachsorgezentrum, zwei weitere für das Elternhaus des Vereins für krebskranke und körperbehinderte Kinder (VKKK) über die Bühne. Bei einem Konzert im Regensburger Dom wurde für die Domorgel und die Bachorgel gesammelt, 2016 profitierten Menschen mit seltenen Erkrankungen von der Initiative. Dass auch diesmal der Eintrittspreis gespendet werden kann, ermöglichen Sponsoren und Spendenpaten.

Eine Broschüre über Includio liegt der Mittelbayerischen am Samstag, 5. Mai, bei. Liebe Leser, wenn Sie dieses soziale Projekt unterstützen möchten, können Sie sich dort für eine einmalige Spende oder als jährlich spendendes Fördermitglied eintragen. Unter allen Spendern und Förderern verlost unser Medienhaus sechs mal zwei Karten für die MZ-Benefizgala (Spender-Lounge) – mit Zutritt zur anschließenden Mitwirkenden-Party. Dort können Sie etwa mit MZ-Chefredakteur Manfred Sauerer ins Gespräch kommen.

Er ist selbst Musiker und freut sich sehr auf jeden Konzertteil am 23. Juni. „Besonders gespannt bin ich auf die Suite aus Star Wars vom Philharmonischen Orchester, auf die Fassung von Lux Aurumque mit den Domspatzen und dem DJ, auf Steffi Denks Natural Woman mit der Big Band und natürlich auf das eigens arrangierte James-Bond-Medley“, verrät er.

Weitere Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Die 7. MZ-Benefizgala

  • Termin:

    23. Juni, 17 Uhr, in der Regensburger Donau-Arena.

  • Tickets

    an allen bekannten Vorverkaufsstellen, zwischen 30 und 40 Euro, ermäßigt: halber Preis.

  • Gäste

    haben danach die Möglichkeit zum Public Viewing des WM-Spiels Deutschland-Schweden.

  • Die Spendenpaten:

    Maschinenfabrik Reinhausen, Sparkasse Regensburg, Godelmann, Wirkes, Projekt 29, Kliniken Nordoberpfalz, Rewag, SWR, Krones, medbo, Wolf GmbH Mainburg, MAC, Metzgerei Krain, Fr.Ant.Niedermayr, 24-Autohöfe, Bayernwerk, Eckert Schulen

  • Die Sponsoren:

    Bischofshof, creativconcept, Wein&Mehr, Party-Engel, power concerts, TVA, Charivari, DamsFahrner, Pro Event, fingerprint production

  • Veranstalter:

    Power Concerts

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht