mz_logo

Bayern
Freitag, 20. Juli 2018 31° 2

Fussball

Nationalteam setzt auf Technik-Vorsprung

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft verspricht sich für eine erfolgreiche Titelverteidigung bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland wertvolle Erkenntnisse durch Daten-Analysen mit neuester Technik. „Es ist immer schwer, den prozentualen Anteil zu nennen, am Ende ist der Mensch auf dem Platz immer der entscheidende Faktor“, sagte Teammanager Oliver Bierhoff am Freitag in Watutinki. Der Erfolgsanteil der Datenanalyse betrage vielleicht fünf oder zehn Prozent, schätzte Bierhoff.

Nationalspieler Joshua Kimmich auf dem Weg zu einer Pressekonferenz. Foto: Ina Fassbender
Nationalspieler Joshua Kimmich auf dem Weg zu einer Pressekonferenz. Foto: Ina Fassbender

Watutinki.Seit Jahren arbeitet der Deutsche Fußball-Bund mit einem deutschen Softwarehersteller (SAP) zusammen und sieht sich international in einer Spitzenposition. „Es wird immer bedeutender“, sagte Bierhoff. „Wir wollen Wettbewerbsvorteile haben und die neueste Entwicklung mitnehmen.“

Die Daten werden den Spielern auf deren Telefone oder Plattformen übermittelt. Die Stars können nach bestimmten Informationen suchen oder die Daten filtern. „Es ist ganz gut, um sich vorzubereiten und ganz wichtig, um das eigene Spiel zu analysieren“, sagte der Münchner Joshua Kimmich.

„Es gibt eine Fülle an Informationen. Die große Herausforderung ist, die Informationen zu finden, die einen Mehrwert haben“, sagte Scout Christofer Clemens. Die Spieler würden auch Informationen einfordern.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht