MyMz

Kommunen

Nürnberg: Volksbad-Sanierung ab 2021

Mitte der 1990er Jahre wurde der Betrieb in dem Jugendstilgebäude eingestellt. Seitdem suchte die Stadt nach einem Investor.

Blick auf das geschlossene Volksbad in Nürnberg. Foto: Daniel Karmann/dpa
Blick auf das geschlossene Volksbad in Nürnberg. Foto: Daniel Karmann/dpa

Nürnberg.Mehr als zwei Jahrzehnte nach der Schließung des Nürnberger Volksbads nimmt die Sanierung des denkmalgeschützten Jugendstilgebäudes allmählich Formen an.

Mit den Arbeiten an dem 1994 stillgelegten Bad in zentraler Lage der Stadt könne voraussichtlich 2021 begonnen werden, sagte Projektleiter Joachim Lächele am Freitag. Die Stadt rechnet mit einer Umbauzeit von gut zwei Jahren. Derzeit werde das Jugendstilbad digital vermessen, um millimetergenaue Daten für den Umbau zu bekommen, erläuterte Lächele einer Mitteilung zufolge. Bereits im Frühjahr kommenden Jahres könne eine solide Vorplanung vorliegen. Dann gehe es in die Feinplanung und die Genehmigungsphase.

Teile des Bads im Zweiten Weltkrieg zerstört

Das im Jugendstil erbaute Volksbad aus dem Jahr 1914 beherbergt drei Schwimmhallen sowie ein Dampfbad mit Cafeteria. Im Zweiten Weltkrieg wurden Teile des Bauwerks zerstört, Ende der 1950er Jahre jedoch wiederaufgebaut. In den 1970er Jahren bekam das Bad zunehmend Konkurrenz; neu eröffnete moderne Hallenbäder zogen frühere Volksbad-Besucher an. Auch eine Sanierung des Bades in den 1980er Jahren konnte das Aus nicht verhindern.

Mitte der 1990er Jahre wurde es stillgelegt. Vergebens hatte die Stadt nach privaten Investoren gesucht. Eine Wende brachte die Zusage von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU), die Sanierung mit Landesmitteln in Höhe von 18 Millionen Euro zu unterstützen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht