mz_logo

Bayern
Sonntag, 19. August 2018 32° 3

Notfälle

Obduktion: Ursache für Tod von Radfahrer weiter unklar

Nach dem Tod eines aggressiven Radfahrers am Samstag in Aschaffenburg ist die Ursache noch unklar. Eine Obduktion des 34-Jährigen habe keine Hinweise auf ein Einwirken Dritter ergeben, teilten das Polizeipräsidium Unterfranken und die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg mit. Rechtsmediziner sollen nun prüfen, ob Betäubungsmittel eine Rolle gespielt haben könnten, hieß es.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Aschaffenburg.Der 34-Jährige war am Samstagabend mehrfach vom Rad gestürzt Zeugenaussagen zufolge hat er auch Passanten angeschrien und Autos beschädigt. Als Polizisten eintrafen, lag er blutend vor einem geparkten Wagen. Gegen die Hilfe der Beamten habe sich der Mann gewehrt, teilte die Polizei mit. Er habe einen Beamten angegriffen und sei dann mit Handfesseln fixiert worden. Während der Behandlung durch einen Notarzt habe sich der Zustand des 34-Jährigen verschlechtert. Er starb kurz nach der Ankunft im Krankenhaus.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht