mz_logo

Bayern
Samstag, 22. September 2018 19° 4

Theater

Passionsspiele Sömmersdorf mit Szene zu Fremdenfeindlichkeit

Mit einer zusätzlichen Szene zum Thema Fremdenfeindlichkeit starten demnächst die Passionsspiele im unterfränkischen Sömmersdorf. Damit solle das Stück Vergangenheit und Gegenwart verbinden, sagte Regisseur Hermann Vief.

Mehrere Männer, darunter Jesus-Darsteller Stefan Huppmann, proben für die Sömmersdorfer Passionsspiele. Foto: Anja Meusel/Archiv
Mehrere Männer, darunter Jesus-Darsteller Stefan Huppmann, proben für die Sömmersdorfer Passionsspiele. Foto: Anja Meusel/Archiv

Euerbach.Die Festspiele in dem Ortsteil von Euerbach (Landkreis Schweinfurt) starten am 24. Juni. Zu den 18 Aufführungen werden 35 000 Besucher erwartet. Laut der Dachorganisation Europassion gehören die Sömmersdorfer Passionsspiele zu den größten in Deutschland. Etwa 400 ehrenamtliche Helfer und Laiendarsteller sind beteiligt. Die dreistündige Aufführung beginnt mit dem Einzug in Jerusalem und endet mit der Auferstehung.

Der Leidensweg Jesu Christi wird alle fünf Jahre in Sömmersdorf aufgeführt. In diesem Jahr wird erstmals eine neue Überdachung genutzt. Die Stahlkonstruktion kostete rund 2,7 Millionen Euro.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht