mz_logo

Bayern
Donnerstag, 19. Juli 2018 30° 1

Fussball

Philipp Lahm geht von Löw-Verbleib als Bundestrainer aus

Weltmeister-Kapitän Philipp Lahm rechnet nicht mit einem Rücktritt von Bundestrainer Joachim Löw nach dem frühen WM-Aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. „Ich gehe davon aus, dass er auch noch bleibt. Also er hat ja immer noch gesagt, er hat das große Ziel Europameister noch zu werden. Weltmeister war er ja schon oder besser gesagt, ist er schon. Deswegen, ich glaube schon, dass er weitermacht“, sagte der 34 Jahre alte DFB-Ehrenspielführer am Donnerstag in einem Podcast von Antenne Bayern. Löw hatte 2014 das Team um Lahm zum WM-Titelgewinn in Brasilien geführt.

Philipp Lahm spricht auf einer Pressekonferenz. Foto: Federico Gambarini/Archiv
Philipp Lahm spricht auf einer Pressekonferenz. Foto: Federico Gambarini/Archiv

Moskau.Nach dem historischen Aus in der WM-Gruppenphase am Mittwoch werde Löw sich Gedanken über das Geschehene machen, sagte Lahm. „Er wird sich die Frage stellen: Bin ich noch der Richtige? Kann ich das Team so motivieren? Aber das kann - würde ich sagen - fast nur er beantworten“, fügte der frühere Profi des FC Bayern München hinzu.

Lahm erwartet zwar die Rücktritte einiger Spieler aus der Nationalelf. Er glaube aber nicht, „dass es den ganz, ganz, großen Umbruch geben wird, also, dass man auf einmal nur noch komplett neue Spieler sieht und keine Erfahrenen“.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht