mz_logo

Bayern
Sonntag, 20. Mai 2018 23° 4

Kriminalität

Polizei durchsucht Reichsbürger-Wohnung

In der Wohnung in München wurden Messer und Wurfsterne gefunden. Zuvor beantragte der 51-Jährige einen Waffenschein.

Die Polizei stellte Messer und Wurfsterne in einer Münchner Wohnung sicher. Foto: Jan Woitas/Archiv

München.Polizisten haben in der Wohnung eines sogenannten Reichsbürgers im Münchner Stadtteil Freimann Messer und Wurfsterne sichergestellt. Nach Angaben vom Freitag waren die Beamten auf den 51-Jährigen aufmerksam geworden, nachdem dieser den Kleinen Waffenschein beantragt hatte. Weil sein Antrag abgelehnt worden war, schrieb der Arbeitslose an das Münchner Verwaltungsgericht, er sei ab sofort nicht mehr „Angehöriger der BRD GmbH“. Die Kriminalpolizei durchsuchte daraufhin am Donnerstag seine Wohnung. Neben Wurfsternen und Messern fanden die Beamten auch eine Sturmmaske, einen Einsatzgürtel und einen massiven Kugelschreiber aus Metall. Gegen den Arbeitslosen wird wegen diverser Verstöße gegen das Waffenrecht ermittelt.

Weitere Nachrichten aus Bayern lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht