mz_logo

Bayern
Donnerstag, 26. April 2018 16° 3

Verkehr

Polizei erwartet Staus am Stadion

Der SSV Jahn trifft am Sonntag auf Erzgebirge Aue. Die Sicherheitskräfte rechnen mit Verkehrsstörungen.

Die Mannschaft des SSV Jahn Regensburg jubelt am 11. März nach dem Sieg gegen Sandhausen. Am Sonntag tritt das Team in der Continental Arena gegen den FC Erzgebirge Aue an. Die Polizei stuft die Begegnung als „Spiel mit erhöhtem Risiko“ ein. Foto: Armin Weigel/dpa

Regensburg.Die Polizei warnt vor: Die Sicherheitskräfte rechnen am Sonntag mit Staus rund um die Continental Arena. Dort tritt am Sonntag, (1. April, 13.30 Uhr) der SSV Jahn Regensburg in der 2. Fußball Bundesliga gegen die Mannschaft von FC Erzgebirge Aue an. „Aufgrund der zurückliegenden Erfolge des SSV Jahn Regensburg und der Chance auf den Relegationsplatz zur 1. Bundesliga wird wieder mit einem sehr gut besuchten Stadion gerechnet. Die Polizei rechnet vor und nach dem Spiel mit Verkehrsstörungen im Umfeld des Stadions“, teilte Polizeihauptmeister Markus Reitmeier von der PI Regensburg-Süd am Donnerstag mit.

Die Polizei stuft die Begegnung als „Spiel mit erhöhtem Risiko“ ein. Das Verhältnis der beiden Fangruppen zueinander bewertet sie als neutral. Die Polizeiinspektion Regensburg Süd wird durch die Bereitschaftspolizei, die Bundespolizei und verschiedene Oberpfälzer Polizeidienststellen unterstützt.

Lesen Sie auch: Schon wieder: Verkehrschaos im Großraum Regensburg

Die Sicherheitskräfte rechnen mit 11 000 bis 12 000 Zuschauern in der Continental Arena. Ein Großteil der erwarteten 2000 Gästefans dürfte individuell mit Kleinbussen und Pkw, der Rest mit der Bahn und Reisebussen anreisen. Das Stadion wird ab 12 Uhr geöffnet sein.

Am Ostersonntag zwischen 10.30 und 13.30 Uhr sowie zwischen 15.15 und 16.30 Uhr könne es durch Fußballfans zu Verkehrsstörungen im Bahnhofsumfeld sowie im Bereich Galgenbergstraße, Autobahnanschlussstelle Universität der A3 und der Franz-Josef-Strauß-Allee kommen. Ortskundige Fahrzeugführer sollten diese Bereiche großräumig umfahren, rät die Polizei. Sie appelliert an heimische Fans, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad zum Stadion zu kommen. Shuttlebusse fahren wie gewohnt, von Bussteig 15, vor dem Bahnhofsgebäude ab.

Lesen Sie auch: So verrückt ist die 2. Liga

Fußläufige Parkplätze befinden sich an der Universität (mit P4 gekennzeichnet) und der Universitätsklinik (mit P5 gekennzeichnet). Diese Bereiche stehen kostenfrei zu Verfügung. Für Parkplätze direkt am Stadion wird eine Gebühr von vier Euro erhoben. Sollten die Parkplätze unmittelbar am Stadion überlastet sein oder zu einem Rückstau auf die Autobahn kommen, werden eintreffende Fahrer umgehend zu dem Ausweichparkplatz an der Universitätsklinik (P5) verwiesen. Verstöße von Fahrern, die ihr Auto außerhalb gekennzeichneter Parkflächen oder im Bereich der Grünflächen abstellen, werden konsequent geahndet, warnt die Polizei vor. (mz)

Hier geht es zum Ressort Bayern.

Hier geht es zum Sport.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht