MyMz

Kriminalität

Polizei fasst mutmaßlichen Lackkratzer: Millionenschaden

Er soll rund 1500 Autos in Unterfranken zerkratzt und dadurch einen Schaden in Millionenhöhe verursacht haben. Nun ist ein Tatverdächtiger gefasst worden. Der 24 Jahre alte Student ist auf Anordnung eines Ermittlungsrichters am Freitag in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht worden, wie Polizei und Staatsanwaltschaft Schweinfurt mitteilten.

Handschellen werden einem Mann angelegt. Foto: Jens Wolf/Archiv
Handschellen werden einem Mann angelegt. Foto: Jens Wolf/Archiv

Würzburg.Beamte hatten den Mann nach dem Hinweis einer Zeugin in Schweinfurt auf frischer Tat ertappt und vorläufig festgenommen. Die Frau hatte beobachtet, wie ein Mann die Motorhauben und Türen von geparkten Fahrzeugen zerkratzte. Ermittlungen der im Februar gegründeten Sonderkommission „Lackkratzer“ haben den Verdacht erhärtet, dass der Mann auch für eine Serie an Sachbeschädigungen im Raum Würzburg verantwortlich ist. Seit Juni wurden hier Hunderte Autos zerkratzt. Dabei ist der Polizei zufolge ein Schaden von rund zwei Millionen Euro entstanden.

Der 24-Jährige aus dem Landkreis Würzburg soll den Angaben zufolge an einer psychischen Erkrankungen leiden. Zuletzt war eine Belohnung von 5000 Euro für Hinweise ausgesetzt worden, die zur Ergreifung des Täters führen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht