MyMz

Polizei

Polizei warnt mit Comic vor Betrugsmasche

Mit einem Comic macht die Polizei auf die Betrugsmasche mit falschen Kollegen aufmerksam. Das Phänomen, dass Betrüger sich für Polizisten ausgeben und so Geld und Wertgegenstände erbeuten, komme immer häufiger vor, teilten die Beamten mit. Bereits jetzt seien schon 200 Prozent mehr Fälle angezeigt worden als im Vorjahr. „Über die enorme Zunahme der bislang angezeigten Fälle bin ich entsetzt“, sagte der Präsident des Präsidiums Schwaben Süd/West, Werner Strößner. „Nicht nur, dass durch diese perfide Masche vorrangig Senioren um ihr Erspartes gebracht werden, sondern auch das dadurch entstehende Misstrauen in unsere Beamte empfinde ich als besorgniserregend.“

Kempten.In dem Comic ist zu sehen, wie eine ältere Frau von einem vermeintlichen Polzisten am Telefon gewarnt wird: Bei ihr solle eingebrochen werden. Er könne aber Abhilfe leisten, indem er als Beamter ihre Wertgegenstände einlagert. Die Frau fällt darauf herein. Der Betrüger freut sich: „Hehe! Die Kohle sieht sie nie wieder.“ Doch die Zeichnung warnt auch: Echte Beamte würden nie nach Geld oder Schmuck fragen. Und auch ein Tipp am Ende ist noch abgedruckt: Den Comic solle man doch bei den Großeltern neben das Telefon hängen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht