mz_logo

Bayern
Donnerstag, 19. Juli 2018 29° 6

Bahn

Probleme am Würzburger Bahnhof

Am Würzburger Hauptbahnhof ist eine Oberleitung gerissen. Deswegen wurde der Zugverkehr für einige Zeit eingestellt.

Der Zugverkehr rund um Würzburg wurde eingestellt. Foto: Bernd Wüstneck/Archiv
Der Zugverkehr rund um Würzburg wurde eingestellt. Foto: Bernd Wüstneck/Archiv

Würzburg.Wegen einer gerissenen Oberleitung ist der Zugverkehr am Würzburger Hauptbahnhof am späten Sonntagnachmittag bis auf Weiteres eingestellt worden. Wie ein Sprecher der Deutschen Bahn mitteilte, war kurz nach 17.00 Uhr die Oberleitung gerissen, als ein ICE im Bahnhof stand. Sie sei auf den Schnellzug gefallen und Teile auf den Bahnsteig. Dieser musste daraufhin evakuiert werden.

„In der Oberleitung können sich auch nach dem Reißen noch gefährliche Restströme befinden, darum muss sie vor der Bergung erst geerdet werden“, sagte der Sprecher. Die 850 Reisenden in dem ICE durften deshalb zunächst nicht aussteigen. Mehrere Fernzüge aus und in Richtung Hamburg, Nürnberg, München und Frankfurt sind den Angaben nach von der Oberleitungsstörung betroffen. Sie sollten umgeleitet werden. Wann die Strecke am wichtigen ICE-Knotenpunkt in Unterfranken freigegeben wird, stand am frühen Abend noch nicht fest.

Mehr Nachrichten aus Bayern lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht