MyMz

Prozesse

Prozess um Schüsse von Unterföhring: Urteil wohl am Freitag

Im Prozess um Schüsse auf eine junge Polizistin aus Sachsen am S-Bahnhof Unterföhring bei München wird am Freitag das Urteil gegen den mutmaßlichen Schützen erwartet. Das teilte eine Gerichtssprecherin am Donnerstag mit. Zuvor sollen Verteidigung und Staatsanwaltschaft ihre Plädoyers halten.

Polizisten stehen in der Nähe vom S-Bahnhof vor einem Rettungswagen. Foto: Sven Hoppe/Archiv
Polizisten stehen in der Nähe vom S-Bahnhof vor einem Rettungswagen. Foto: Sven Hoppe/Archiv

München.Der offensichtlich geistig verwirrte 38-Jährige ist seit der Tat in einer psychiatrischen Klinik untergebracht. Er hatte am 13. Juni 2017 einem Polizisten während eines Gerangels die Dienstwaffe entrissen und dessen aus Sachsen stammender Kollegin damit in den Kopf geschossen.

Die Staatsanwaltschaft geht von einer Schuldunfähigkeit zur Tatzeit aus und hat deshalb keine Anklage verfasst, sondern einen Antrag auf Durchführung eines Sicherungsverfahrens gestellt. Die Beamtin wurde bei dem Vorfall schwerst verletzt und liegt seitdem im Wachkoma.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht