mz_logo

Bayern
Montag, 23. Juli 2018 29° 2

Arbeitsmarkt

Regionaldirektion gibt Arbeitslosenzahl bekannt

Die Arbeitslosigkeit in Bayern könnte im März dank der einsetzenden Frühjahrsbelebung wieder stärker gesunken sein. Heute gibt die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit die aktuellen Zahlen zum Jobmarkt im Freistaat bekannt.

Ziemlich voll ist das Wartezimmer in einem Jobcenter. Foto: Jan Woitas/Archiv
Ziemlich voll ist das Wartezimmer in einem Jobcenter. Foto: Jan Woitas/Archiv

Nürnberg.„Im März dürften wir deutlich weniger Arbeitslose haben als im Februar - auch wenn der lang anhaltende Winter in einigen Regionen Bayerns noch einmal dem Arbeitsmarkt zugesetzt hat“, hatte ein Experte vorab gesagt. Außerdem sorge die anhaltend gute Konjunktur dafür, dass die Unternehmen weiter neue Arbeitsplätze schafften.

Auf Basis der Vormonatszahlen dürfte die Zahl der Erwerbslosen um rund 21 000 auf 227 000 gesunken sein. Das wären knapp 25 000 weniger als vor einem Jahr. Wegen des langen Winters könnte der März-Rückgang nach Experteneinschätzung in diesem Jahr allerdings etwas geringer ausfallen. Der frostige März dürfte dazu geführt haben, dass vor allem auf Baustellen die winterbedingte Unterbrechung länger gedauert hat als sonst.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht