mz_logo

Bayern
Montag, 16. Juli 2018 29° 8

Basketball

Rückschlag für Bamberg in der Basketball-Euroleague

Brose Bamberg hat in der Basketball-Euroleague den nächsten Rückschlag hinnehmen müssen. Der deutsche Serienmeister verlor 48 Stunden nach dem hart erkämpften 93:86 gegen Kaunas am Donnerstagabend beim FC Barcelona mit 66:81 (34:44) und rutschte nach 19 Spieltagen mit einer Bilanz von 7:12-Siegen auf Platz 13 in der Königsklasse ab.

Ein Basketball fliegt in den Korb. Foto: Soeren Stache/Archiv
Ein Basketball fliegt in den Korb. Foto: Soeren Stache/Archiv

Barcelona.Ohne den an der Schulter operierten Trainer Andrea Trinchieri hatte der deutsche Meister vor der Pause in der Offensive einige Probleme. Nur 15 Punkte erzielten die Franken im ersten Viertel, vier Zähler mehr im zweiten Abschnitt. „Wir müssen sie besser stoppen und dann über schnelle Angriffe zu Punkten kommen“, forderte Bambergs Dorell Wright zur Pause.

Besser wurde es nach dem Seitenwechsel. Punkt für Punkt kamen die Gäste näher und konnten drei Minuten vor dem Ende auf 66:67 verkürzen. Danach klappte aber nichts mehr, während Barcelona mit einem 14:0-Lauf die Partie deutlich für sich entscheiden konnte. Nationalspieler Maodo Lo war mit 14 Zählern erfolgreichster Schütze bei den Süddeutschen. Brose-Profi Nikos Zisis absolvierte seinen 300. Euroleague-Einsatz.

Bamberg gastiert am Sonntag (19.00 Uhr) in der Pokal-Qualifikation beim Bundesliga-Tabellenführer FC Bayern München. In der Euroleague geht es am 26. Januar (18.00 Uhr) beim Top-Team ZSKA Moskau weiter.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht