MyMz

Bahn

Scheuer startet Bahnausbau München-Lindau-Zürich

Eines der größten Bahnprojekte in Bayern wird heute im Allgäu offiziell gestartet. Zum Spatenstich für die Elektrifizierung der Strecke von München nach Lindau wird in Memmingen auch der neue Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) erwartet.

Andreas Scheuer (CSU). Foto: Wolfgang Kumm/Archiv
Andreas Scheuer (CSU). Foto: Wolfgang Kumm/Archiv

Memmingen.Der auf drei Jahre angelegte Ausbau der Strecke ist Teil des internationalen Projekts zur Verkürzung der Reisezeit zwischen der bayerischen Landeshauptstadt und Zürich. Nach Fertigstellung soll sich die Fahrt um eine auf dreieinhalb Stunden reduzieren. Die Kosten für den Bauabschnitt von München an den Bodensee liegen bei 440 Millionen Euro, wobei sich daran auch die Schweiz beteiligt.

Auf dem Abschnitt soll es zusätzlich auch einen Ausbau für den Neigetechnikbetrieb von Zügen geben, damit auf der kurvenreichen Strecke höhere Geschwindigkeiten gefahren werden können. Bisher können dort mangels Oberleitungen nur Dieselloks eingesetzt werden.

Bereits seit 2016 wird in Lindau ein neuer Fernreisebahnhof auf dem Festland gebaut, damit die von und in die Schweiz fahrenden Züge nicht mehr aufwendig den alten Kopfbahnhof auf der Insel anfahren müssen. Der Ausbau des Bahnknotens Lindau kostet weitere 130 Millionen Euro.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht