mz_logo

Bayern
Freitag, 23. Februar 2018 2

Parteien

Seehofer erwartet Ja der SPD zu Koalitionsverhandlungen

Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer rechnet mit der Zustimmung des SPD-Parteitages zur Aufnahme von Koalitionsverhandlungen von Union und Sozialdemokraten. Er erwarte „ein klares Votum für Koalitionsverhandlungen“, sagte Seehofer der „Bild am Sonntag“ mit Blick auf den entscheidenden SPD-Parteitag in Bonn. Die Gespräche könnten in den ersten Februartagen abgeschlossen werden. „Dann folgt der SPD-Mitgliederentscheid. Die neue Regierung kann dann in der ersten Märzhälfte, also deutlich vor Ostern, vereidigt werden.“ Damit würden CDU/CSU und SPD zeigen, dass sie ihrer Verantwortung für Deutschland gerecht würden.

Horst Seehofer äußert sich vor der Presse. Foto: Jörg Carstensen/Archiv

Berlin.Am Sonntag entscheiden mehr als 600 Delegierten auf dem SPD-Parteitag über Verhandlungen mit der Union. Die Führungsriege der SPD wirbt eindringlich für Verhandlungen. In der Partei gibt es jedoch großen Widerstand gegen eine Neuauflage eines Bündnisses mit CDU und CSU.

Einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für „Bild am Sonntag“ erwartet eine Mehrheit der Deutschen (59 Prozent), dass eine neue GroKo die SPD schwächen würde. Dass die Partei gestärkt würde, erwarten demnach nur 26 Prozent. 15 Prozent waren sich unsicher oder machten keine Angabe.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht