MyMz

Sexuelle Demütigung an der Polizeihundeschule?

Innenministerium bestätigt Ermittlungen im Kreis Cham

NÜRNBERG/HERZOGAU (lby/mz). Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln nach Informationen der „Nürnberger Nachrichten“ wegen schwerer Vorwürfe gegen die Polizeihundeschule Herzogau im Bayerischen Wald.

So sollen junge Beamte und Beamtinnen der Schule im Landkreis Cham bei Abschlussfeiern erniedrigt und sexuell gedemütigt worden sein, berichtet das Blatt.

Vor allem Frauen seien immer wieder Ziel von Übergriffen. Die Vorwürfe reichten von neonazistischen Umtrieben bis zu Tierquälerei. Die Informationen gingen zurück auf ein anonymes Schreiben eines Insiders.

Der Nürnberger SPD-Landtagsabgeordnete Stefan Schuster wolle den Landtag einschalten. Polizei und Innenministerium bestätigten interne Ermittlungen. Die Staatsanwaltschaft sei eingeschaltet. Weitere Stellungnahmen waren gestern Abend nicht mehr zu erhalten.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht