mz_logo

Bayern
Donnerstag, 16. August 2018 30° 1

EU

Söder: Italien kann Eurozone ernsthaft gefährden

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat die EU-Kommission aufgefordert, die Ausgaben der künftigen Regierung Italiens genau zu beobachten. „Italien hat die Dimension, die Eurozone ernsthaft zu gefährden“, sagte der CSU-Politiker dem „Münchner Merkur“ (Donnerstag). „Hier wäre eine starke EU wichtig, um sicherzustellen, dass Italien seine Verpflichtungen einhält.“

München.Vor der möglichen Bildung einer rechtspopulistischen Regierung in Rom hatten sich EU-Politiker besorgt wegen derer Ausgabepläne gezeigt. Die angepeilten Regierungskoalition aus rechter Lega und populistischer Fünf-Sterne-Bewegung könne Schulden und Haushaltsdefizit in die Höhe treiben.

Deswegen müsse die EU-Kommission ihre „Wächterfunktion gegenüber Italien ernsthaft wahrzunehmen und der künftigen Regierung in Italien genau auf die Finger zu schauen“, forderte Söder.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht