MyMz

Kabinett

Staatsregierung beschließt weiteren Hochschul-Ausbau

Drei Monate vor der Landtagswahl hat die Staatsregierung einen weiteren Hochschul-Ausbau in allen bayerischen Regierungsbezirken beschlossen. Ministerpräsident Markus Söder (CSU) kündigte nach der Kabinettssitzung am Dienstag Investitionen von rund 590 Millionen Euro an, mit denen neue Studiengänge, rund 9400 neue Studienplätze und 300 neue Stellen geschaffen werden sollen. „So ermöglichen wir in allen Regionen des Landes Forschung und Ausbildung auf Top-Niveau - und sorgen dafür, dass die Menschen in Bayern in ihrer Heimatregion erfolgreich sein können“, versprach er.

Marion Kiechle (CSU), bayerische Kunstministerin, bei einer Rede. Foto: Lino Mirgeler/Archiv
Marion Kiechle (CSU), bayerische Kunstministerin, bei einer Rede. Foto: Lino Mirgeler/Archiv

München.Wissenschaftsministerin Marion Kiechle (CSU) kündigte unter anderem den Aufbau einer neuen Fakultät der Universität Bayreuth am Standort Kulmbach an, und zwar für Lebenswissenschaften. Schwerpunkte sollen Ernährung und Gesundheit sein. Zudem soll das Angebot an den Hochschulen für angewandte Wissenschaften weiter ausgebaut werden.

Kulmbach bekommt darüber hinaus ein neues Landesinstitut für vernetzte Lebensmittelwissenschaften. Dieses solle vor allem den Wissenstransfer zwischen dem akademischem Umfeld und den Behörden weiter intensivieren, hieß es in der Mitteilung der Staatskanzlei.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht