MyMz

Soziales

Sterbenden den letzten Wunsch erfüllen

Die Malteser bringen Todkranke an ihren Sehnsuchtsort. Mit dem Landkreislauf unterstützt die Mittelbayerische das Projekt.
Von Magdalena Hechtel

Die Malteserinnen Heike Bernt (l.) und Laura Müßig (r.) begleiteten das Ehepaar F. zu den Ehrlich Brothers. Foto: Amm/Malteser
Die Malteserinnen Heike Bernt (l.) und Laura Müßig (r.) begleiteten das Ehepaar F. zu den Ehrlich Brothers. Foto: Amm/Malteser

Regensburg.Eigentlich wollte der 54-jährige Stefan F. mit seiner Frau in diesem Jahr eine Kreuzfahrt machen. Eine nachträgliche Hochzeitsreise sollte es werden. Doch das Schicksal durchkreuzte die Pläne der beiden.

Im vergangenen Jahr wurde bei Stefan F. ein Tumor diagnostiziert, sein Zustand verschlechterte sich seitdem rapide. Von einem Tag auf den anderen musste er auf der Palliativstation des Universitätsklinikums Regensburg (UKR) aufgenommen werden. Eine schwere Situation – vor allem für F., der noch vor zwei Jahren die Zugspitze bestiegen hatte und bis heute vom Krankenhausbett aus arbeitet.

Sohn schenkte Tickets für die Ehrlich Brothers

Den längst geplanten Abend mit seiner Frau in der Zaubershow der Ehrlich Brothers, ein Geburtstagsgeschenk seines Sohnes, wollte sich F. trotz der Krankheit nicht entgehen lassen. Die Lösung: der Herzenswunsch-Krankenwagen der Malteser.

Unheilbar kranken Menschen einen letzten Wunsch zu erfüllen und sie an einen für sie wichtigen Ort zu fahren – dafür gibt es den Herzenswunsch-Krankenwagen. Der Dienst ist für die Betroffenen kostenlos, er wird ausschließlich über Spenden finanziert. Die Begleiter übernehmen die Fahrten in ihrer Freizeit, sie sind rettungsdienstlich ausgebildet sowie palliativ geschult.

Denn die Anforderungen im Herzenswunsch-Krankenwagen unterscheiden sich deutlich von denen des normalen Rettungsdienst-Alltags, in dem vor allem Schnelligkeit gefragt ist. „Man muss sich Zeit nehmen und auf mögliche Ereignisse vorbereitet sein“, sagt Alexandra Bengler, Referentin für Spenden und Nachlässe bei den Regensburger Maltesern. „Es kann vorkommen, dass der Patient am Tag seiner Fahrt nicht aufbrechen oder vor der Veranstaltungshalle nicht aussteigen will. In solchen Momenten müssten die Begleiter einen kühlen Kopf behalten und beherzigen, dass die Reaktion nicht gegen sie als Person gerichtet ist.

Premiere für Herzenswunschbegleiterinnen

Die Herzenswunschbegleiter für Stefan F. waren schnell gefunden. Stefanie Amm, Heike Bernt und Laura Müßig fuhren F. und seine Ehefrau vom Klinikum in die Donau Arena. Für alle drei war es die erste Herzenswunschfahrt. Erst vor wenigen Monaten hatten sich Amm, Bernt und Müßig zu Herzenswunschbegleiterinnen ausbilden lassen. Stefanie Amm hat miterlebt, wie eine Freundin mit 46 Jahren an Krebs gestorben ist. „Sie hat immer gesagt, ich würde noch einmal gerne rauskommen und etwas anderes erleben, als die Krankheit“, beschreibt Amm ihre Motivation. „Es ist wichtig, Betroffenen noch einmal schöne Momente zu ermöglichen.“

Benefizaktion

Malteser erfüllen Herzenswunsch

Schwerkranke Margit Petschko aus Bad Kötzting besucht dank Benefiz-Aktion eine Vorstellung des Circus Krone in München.

Die Fahrt sei ein Überraschungspaket gewesen, weil keine der drei Frauen wusste, was sie erwarten würde. Doch Stefan F. und seine Frau seien sehr angenehme Gäste gewesen. Für die Malteserinnen war ihr erster Einsatz etwas ganz Besonderes. „Im Lauf des Abends hat man gemerkt, dass Stefan F. entspannen konnte, dass er Mensch sein konnte“, sagt Amm. „Solche Momente erlebt man im Leben nur einmal.“ Und ihre Kollegin Laura Müßig ergänzt: „Die große Freude, die wir ihm mit dem Ausflug machen konnten, hat mich sehr bewegt“.

Seit dem Start im Juni 2018 konnten die Malteser der Diözese Regensburg in 13 Fahrten bereits einige Wünsche erfüllen, darunter eine Fahrt zum Circus Krone nach München oder zu einem Fußballspiel des SSV Jahn Regensburg. Die erste Fahrt mit dem Herzenswunsch-Krankenwagen führte mit einem schwer tumorkranken Mann in ein nur 15 Kilometer entferntes Altenheim, damit er sich dort von seiner Ehefrau verabschieden konnte, mit der er 60 Jahre verheiratet war.

Kein Limit für Fahrten vorhanden

Ein Limit für die Fahrten gibt es innerhalb Deutschlands übrigens nicht, auch Grenzübertritte sind prinzipiell möglich. Die Entscheidung, ob und wie weit ein Patient fahren kann, treffen die Herzenswunsch-Koordinatoren der Malteser gemeinsam mit den Teams der Hospize oder Palliativstationen. Für den Tag seiner Fahrt muss sich der Patient jedoch auf eigenes Risiko selbst entlassen.

Laufen für den guten Zweck

  • Termin:

    Am 14. September findet der 10. Mittelbayerische Landkreislauf statt. Anmeldungen sind hier möglich.

  • Guter Zweck:

    Die Startgelder werden in diesem Jahr zu einem Drittel an das Projekt Herzenswunsch Krankenwagen der Malteser gespendet. Wie bereits in den vergangenen Jahren gehen die übrigen zwei Drittel zu gleichen Teilen an die Helfervereine in den Wechselzonen und die Feuer

  • Spenden:

    Die Malteser bitten um Unterstützung online oder über das Konto der Pax Bank, IBAN: DE79 3706 0120 1201 2186 55, BIC: GENODED1PA7, Stichwort: Herzenswunsch.

  • Wunsch:

    Wer selbst in einem Hospiz lebt und einen Herzenswunsch hat oder jemanden kennt, auf den das zutrifft, wendet sich an Rebecca Marchese vom Koordinationsteam unter Tel. 0871/ 923 30 40, rebecca.marchese@malteser.org.

Um die Fahrten für die Patienten in Zukunft angenehmer gestalten zu können, sparen die Malteser derzeit auf einen speziell ausgestatteten Herzenswunsch-Krankenwagen. Eine bequeme Liege und dimmbare Beleuchtung sollen die Fahrt angenehmer machen. Die in einem herkömmlichen Krankenwagen integrierten Geräte bleiben für den Notfall erhalten, werden aber verkleidet, um nicht auf den ersten Blick sichtbar zu sein. Da manche Patienten nur sitzend transportiert werden können, soll es die Möglichkeit geben, einen Rollstuhl mitzunehmen. Rund 100 000 Euro wird das neue Fahrzeug kosten.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über WhatsApp direkt auf das Smartphone: www.mittelbayerische.de/whatsapp

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht