mz_logo

Bayern
Donnerstag, 19. April 2018 26° 1

Auto

SUVs bescheren BMW Rekordzahlen

Zum neunten Mal in Folge will der Automobilkonzern den Gewinn aus dem jeweils vergangenen Jahr knacken.

Harald Krüger, Vorstandsvorsitzender von BMW Foto: Lino Mirgeler/dpa

München.Trotz kräftig steigender Investitionen hat BMW auch für das laufende Jahr überraschend einen Gewinn vor Steuern auf dem Rekordniveau des vergangenen Jahres in Aussicht gestellt. Vorstandschef Harald Krüger sagte am Mittwoch in München: „Wir erhöhen 2018 nochmals die Schlagzahl und streben das neunte Rekordjahr in Folge an.“ Wichtigster Treiber sollen die neuen SUV-Modelle sein.

Im vergangenen Jahr hatte BMW die Auslieferungen um 4 Prozent auf 2,5 Millionen Autos gesteigert. Der Umsatz wuchs um 5 Prozent auf fast 99 Milliarden, das Ergebnis vor Steuern um 10 Prozent auf 10,66 Milliarden Euro. Unter dem Strich blieben 8,7 Milliarden Euro Gewinn.

Für das laufende Jahr kündigte Krüger einen leichten Zuwachs bei Absatz und Umsatz an. Obwohl die Investitionen für Elektroautos, autonomes Fahren und neue Modelle um fast eine Milliarde auf sieben Milliarden Euro steigen, soll der Gewinn vor Steuern stabil gehalten werden. Dazu reduziere BMW die technische Vielfalt und baue das Angebot bei renditestarken Modellen aus, sagte Finanzvorstand Nicolas Peter. Der neue SUV X3 soll in den nächsten Monaten nicht mehr nur in den USA, sondern auch in Südafrika und China gebaut werden. Zudem kommen die SUV-Coupés X2 und der X4 sowie der Roadster z4 und der große 8er BMW gerade auf die Märkte.

Weitere Wirtschaftsnachrichten lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht