mz_logo

Bayern
Freitag, 25. Mai 2018 24° 8

Ausstellungen

Textilmuseum zeigt Kleider aus Briefmarken und Bauplänen

Das Augsburger Textilmuseum zeigt in den kommenden Monaten die Recyclingmode des Berliner Künstlers Stephan Hann. „Die ästhetische Besonderheit der Arbeiten von Stephan Hann liegt in ihren Materialien verborgen“, teilte das Museum mit. „Sie bestehen lediglich aus dem, was wir für gewöhnlich gar nicht beachten.“ Die Mode des Designers entsteht aus Bauplänen, Briefmarken, Plastiktüten, Filmstreifen, Telefonbuchseiten, Getränkeverpackungen oder alten Fotos.

Im Staatlichen Textil- und Industriemuseum (tim) läuft eine Ausstellung. Foto: K.-J. Hildenbrand

Augsburg.Daraus fertige Hann „faszinierende Kleider“, sagten die Ausstellungsmacher. Dabei gehe es ihm „um den einzigartigen Wert von alltäglichen Dingen, die sich unter seiner Hand von wertlos scheinenden Materialien zu wertvoller Kunst verwandeln“. Die Ausstellung „Phoenix - Modewelten von Stephan Hann“ ist noch bis 29. Juli im Staatlichen Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim) zu sehen.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht