mz_logo

Bayern
Samstag, 22. September 2018 19° 3

Kriminalität

Tierischer Gauner in Pemfling

Ein Mann aus dem oberpfälzischen Pemfling (Landkreis Cham) hat einen Geldbeutel gefunden - soweit nichts Ungewöhnliches. Doch wie die Polizei am Freitag mitteilte, entdeckte er ihn im Motorraum seines Autos - beim Auffüllen des Scheibenwischerwassers. Und als ob das nicht kurios genug wäre: Der Besitzer hatte die Geldbörse nicht in Pemfling oder im Umkreis von Cham verloren, sondern im Alpenvorland. Die Beamten haben aber schon eine Vermutung, um wen es sich bei dem mutmaßlichen Täter handeln könnte: Es muss ein Marder gewesen sein, nur so ergebe die Geschichte Sinn. Der pelzige Dieb habe die Brieftasche wohl gefunden und im Motorraum versteckt, mutmaßt die Polizei. Der Finder habe vom Diebesgut in seinem Auto auf dem Weg in den Bayerischen Wald nichts mitbekommen.

Ein Blaulicht der Polizei. Foto: Stefan Puchner/Archiv
Ein Blaulicht der Polizei. Foto: Stefan Puchner/Archiv

Pemfling.Die Polizei schickte den Geldbeutel wieder an seinen Besitzer nach Norddeutschland, der den Beamten zufolge zeitgleich mit dem Pemflinger im Voralpengebiet seinen Urlaub verbracht hatte. Und wie es sich für einen ehrlichen Marder gehört: Es war alles komplett. Dennoch sei die Identität des tierischen Gauners weiterhin unbekannt, witzelten die Beamten.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht