mz_logo

Bayern
Samstag, 23. Juni 2018 18° 4

Migration

Tumult um Asef N.: Bündnis erinnert an Abschiebeprotest

Rund ein Jahr nach den Tumulten um die geplante Abschiebung eines jungen Afghanen in Nürnberg will ein Widerstandsbündnis morgen an den Fall erinnern. Am 31. Mai 2017 waren Polizisten in eine Nürnberger Berufsschule gekommen, um Asef N. in Abschiebehaft zu nehmen. Mitschüler und Linksautonome stellten sich der Polizei in den Weg. Der Einsatz hatte für Kritik gesorgt. Das Landgericht Nürnberg-Fürth hob wenige Tage später die Abschiebehaft auf.

Nürnberg.Das Asylverfahren des 21-Jährigen wurde danach neu aufgerollt. Das Bündnis „Widerstand Mai 31“ setzt sich für den Afghanen und die Beteiligten der damaligen Abschiebeblockade ein, die sich zum Teil gerichtlich verantworten mussten.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht