MyMz

Wetter

Unwetter-Gefahr noch nicht gebannt

Gewitter richten in Ostbayern Schäden an: Der Deutsche Wetterdienst rechnet heute erneut mit Hagel und Starkregen.

Straubing: Blitze zucken während eines Gewitters am Abendhimmel. Foto: Armin Weigel/dpa
Straubing: Blitze zucken während eines Gewitters am Abendhimmel. Foto: Armin Weigel/dpa

Regensburg.Das Unwetter hat in der Nacht von Montag auf Dienstag in Ostbayern Schäden angerichtet. Wie die Polizei Oberpfalz auf Nachfrage mitteilte, war das Gewitter in der Region vor allem im südlichen Landkreis Regensburg unterwegs. Die Bilanz: vier Bäume, die ganz oder in Teilen auf die Straße gefallen waren, drei vollgelaufene Keller, ein abgedecktes Dach und ein entlaufener Hund.

Gewitter

Unwetter-Folgen auch in Ostbayern

In Teilen Bayerns haben schwere Gewitter am Montag für Chaos gesorgt. Es fielen bis zu fünf Zentimeter große Hagelkörner.

In der Nacht habe sich die Lage aber beruhigt. Der Einsatzzentrale lagen am Dienstagmorgen für ganz Ostbayern jedenfalls keinerlei weitere Meldungen über Schadensfälle vor.

München: Sechs Zentimeter große Hagelkörner

Den Großraum München traf das Unwetter am heftigsten. In mehreren Orten seien Autoscheiben und Dachfenster durch Hagelkörner bis zu sechs Zentimeter Durchmesser zu Bruch gegangen, sagten Sprecher von Polizei und Feuerwehr.

Häuser stünden unter Wasser. Im Stadtgebiet von München wurden rund 550 Einsätze gezählt.

Ostbayern: Weiteres Unwetter im Anmarsch?

Das nächste Unwetter könnte aber bereits wieder aufziehen. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) meldet, geht es am Dienstag weiter mit Sturm und Regen in Bayern. Er prognostiziert für den Dienstagvormittag Gewitter im Westen Bayerns, die sich vom Allgäu über Oberfranken nach Ostbayern ausweiten und unwetterartig entwickeln können.

Wetter

Was tun bei Unwetterschäden am Auto?

In Ostbayern haben Gewitter Schäden angerichtet. Das sollten Sie tun, falls Ihr Fahrzeug in Mitleidenschaft gezogen wurde.

„Am späteren Nachmittag und Abend kommen von Süden her erneut schwere Gewitter mit Unwetterpotential auf“, heißt es in einer Pressemitteilung. Der DWD rechnet mit schweren Sturmboen bis zu 100 km/h, vereinzelten Orkanboen bis 120 km/h und größerem Hagel mit Körnern bis zu fünf Zentimetern Durchmesser.

Unwetter treffen den südlichen Landkreis Regensbur

Am Dienstagvormittag gab auch das Portal „Wetter.com“ eine Unwetterwarnung heraus. Es rechnet ab dem späten Nachmittag mit Gewittern in Ostbayern. In der Nacht sollen sich die Unwetter dann abschwächen. (am/js/dpa)

Hier sehen Sie Bilder des Unwetters in Bayern:

Das sind die Folgen des Unwetters in Ostbayern

Weitere Nachrichten und Berichte aus Regensburg lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht