mz_logo

Bayern
Donnerstag, 19. April 2018 26° 1

Freizeit

Weiß-blaue Flotte startet Sommersaison

Bei kühlem Wetter hat die bayerische Seenschifffahrt am Ostersonntag erste Fahrten unternommen. In Starnberg ging es los.

Franz Eisele steuert das Fahrgastschiff MS Seeshaupt über den Starnberger See. Foto: Matthias Balk/dpa

Starnberg.Am Starnberger See und am Ammersee hat am Ostersonntag für die weiß-blaue Flotte die Sommersaison begonnen. Am Tegernsee läuft der Betrieb schon seit dem 10. März wieder. Dort sticht in den Osterferien aber täglich die Linie A zur großen Rundfahrt in See, die es sonst nur in den Sommermonaten gibt. Auf dem Königssee herrscht ganzjährig Betrieb, wenngleich teilweise eingeschränkt.

34 Schiffe auf vier Seen unterwegs

Insgesamt 34 Schiffe werden in diesem Jahr auf den vier Seen unterwegs sein. Den Winter über wurden sie instandgesetzt und gewartet; teils wurden auch Stege um- oder neu gebaut.

Rund 1,5 Millionen Fahrgäste fahren alljährlich mit einem der Ausflugsdampfer. Sie müssen dieses Jahr dafür rund 2,5 Prozent mehr bezahlen als im Vorjahr.

Die Saison läuft bis Mitte Oktober

Die Saison läuft bis etwa Mitte Oktober. Oberster Kapitän der Flotte ist Finanzminister Albert Füracker (CSU).

Die bayerische Seenschifffahrt, die der Freistaat betreibt, umfasst nicht den Chiemsee, den größten oberbayerischen See. Dort gibt es einen privaten Betreiber.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht