MyMz

Immobilien

Wo Bayerns größte Häuser stehen

Die Menschen im Freistaat haben im Durchschnitt knapp 100 Quadratmeter pro Wohnung zur Verfügung. Besonders viel Platz gibt es in Niederbayern.

In der Stadt Regensburg ist die Wohnfläche mit 76 Quadratmetern vergleichsweise klein.. Foto: dpa

München.Im Durchschnitt bieten Häuser und Wohnungen in Bayern 96,4 Quadratmeter Wohnfläche. Das teilte am Donnerstag die Bayerische Landesbausparkasse LBS mit. Demnach haben die Menschen im Freistaat etwas größere Immobilien zur Verfügung als im bundesweiten Durchschnitt. Das ist das Ergebnis einer Auswertung von Zensus-Daten durch die LBS Bayern.

Im Vergleich der Regierungsbezirke verfügen die Niederbayern mit durchschnittlich 108,8 Quadratmetern Wohnfläche je Wohnung/Haus über den meisten Platz, vor den Oberpfälzern (102,3 Quadratmeter). In der Oberpfalz sind es vor allem die Landkreise Neumarkt (115,6) und Regensburg (111,8), in denen es sich geräumig wohnt. Sie belegen Platz sechs und acht unter den Top Ten Landkreisen mit den größten Wohnungen. Im niederbayerischen Landkreis Kelheim stehen 111,5 Quadratmeter Fläche pro Wohnimmobilie zur Verfügung – Platz zehn.

Am engsten sind die Wohnverhältnisse erwartungsgemäß in den Städten. Im Ranking der kleinsten Wohnungen führt die Stadt München (72,1) vor Augsburg (76,1) und Regensburg (76,2). Dann erst folgt Bayerns zweitgrößte Stadt Nürnberg (77).

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht