MyMz

Agrar

Brunner gegen Freigabe des Milchmarkts

Der Landwirtschaftsminister kritisierte, dass es beim Thema Milch bisher keine Einigkeit in der EU gibt. Eine geplante Liberalisierung lehnt er ab.

Die Milchquote in der EU wurde 1984 eingeführt, um die Überproduktion von Milchprodukten zu verhindern. Ungeachtet der Quote gab es in den vergangenen Jahren aber starke Preisschwankungen. Foto: dpa

München. Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (CSU) macht vorbeugend gegen die geplante Liberalisierung des europäischen Milchmarkts im Jahr 2015 Front. Brunner kritisierte, dass es beim Thema Milch bisher keine Einigkeit in der EU gibt: „Aus meiner Sicht unbefriedigend ist die Milchpolitik, weil man sich hier offensichtlich nicht auf ein wirkungsvolles Sicherungsnetz verständigen konnte“, sagte Brunner der Nachrichtenagentur dpa.

Der CSU-Politiker warnte vor dem geplanten Auslaufen der Milchquote im übernächsten Jahr. „Wir wissen, dass zum 31.3.2015 die einzelbetriebliche Kontingentierung ausläuft. Eine völlige Liberalisierung des Milchmarktes würde unvorhersehbare Risiken bergen.“

Der historische Hintergrund: Die Milchquote in der EU wurde 1984 eingeführt, um die Überproduktion von Milchprodukten zu verhindern. Ungeachtet der Quote gab es in den vergangenen Jahren aber starke Preisschwankungen. „Ich fordere auch ab 2015 Leitplanken und Rahmenbedingungen für den Milchmarkt - vor allem, wenn die Milchmärkte übersättigt werden mit einem Angebot, das dann wieder zu einem Milchpreisverfall führt“, sagte Brunner. „Bei großen Marktschwankungen muss es Instrumente geben, eben diese Schwankungen einzudämmen, indem ein wirkungsvolles Sicherheitsnetz erstellt wird.“

Er könne sich vorstellen, „dass man die Interventionsmöglichkeiten ausweitet - nicht auf bestimmte Monate im Jahr beschränkt, sondern das ganze Jahr über ermöglicht. Man sollte den Interventionspreis überprüfen und gegebenenfalls anpassen und Exporterstattungen nicht grundsätzlich ausschließen. Diese können kurzfristig sehr hilfreich wirken“, sagte Brunner. (dpa)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht