MyMz

Gründungsfest

SRK lässt es zum 100-Jährigen krachen

Soldaten- und Reservistenkameradschaft Oberpfraundorf feiert von 24. bis 26. Mai. Frauen wollen Festdamen des Jahres werden.

Stattliches Aufgebot: Aktive Mitglieder des Vereins mit den Festdamen und Festmädchen sind bereit für das Fest. Foto: Bernhard Götz
Stattliches Aufgebot: Aktive Mitglieder des Vereins mit den Festdamen und Festmädchen sind bereit für das Fest. Foto: Bernhard Götz

Oberpfraundorf.„Mia lassn’s kracha“ – seit fast zwei Jahren wirbt die Soldaten- und Reservistenkameradschaft Oberpfraundorf mit diesem Slogan für ihr Fest zum 100-jährigen Bestehen des Vereins. Vom 24. bis 26. Mai wird nun in Oberpfraundorf groß mit Festzelt gefeiert.

Beginn ist am 24. Mai um 18.30 Uhr mit dem Einzug des Vereins und anschließendem Bieranstich mit dem Schirmherrn, Bürgermeister Konrad Meier. Danach soll die Partyband „Froschhaxn Express“ einheizen.

Am Samstag, 25. Mai, präsentiert sich nachmittags das Panzerpionierbatallion 4 am Festplatz mit seinen Fahrzeugen. Um 18 Uhr erfolgt das Gedenken am Kriegerdenkmal in Oberpfraundorf, um den Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege, aber auch der Opfer von Terror und Gewaltherrschaft, zu gedenken. Ab 19 Uhr startet der Festzeltbetrieb mit der Stimmungsband „Moosbüffel“.

Am Festsonntag findet die „Kirche im Festzelt“ statt. Nach dem gemeinsamen Mittagessen führt der Festzug um 14 Uhr von Ober- nach Unterpfraundorf und wieder zurück zum Festzelt, wo die Band „D’Rebell’n“ für Stimmung sorgen soll. Parkplätze sind in ausreichender Zahl vorhanden, für das leibliche Wohl sorgt ein Caterer aus Barbing/Regensburg.

Gegründet von Veteranen

Im Jahr 1919 wurde der Kriegerverein Oberpfraundorf von Veteranen des Ersten Weltkrieges gegründet. Vielen von ihnen war es ein Bedürfnis, über die erlebten schrecklichen Ereignisse sprechen zu können. Zum anderen war es für viele ein Beweggrund, den gefallenen und vermissten Kameraden und Freunden ein ehrendes Gedächtnis zu bewahren.

Sehen Sie hier das Bewerbungs-Video der Oberpfraundorferinnen für die Aktion „Ostbayerns Festdamen des Jahres 2019“:

Video: Bianca Liebl

Während des Zweiten Weltkrieges ruhte der Verein und wurde nach der Aufhebung des Gründungsverbots durch die Alliierten als Kriegerverein Oberpfraundorf wiederbelebt. 1993 erfolgte der wegweisende Beschluss, den Kriegerverein und die Reservisten unter dem Namen „Soldaten-und Reservistenkameradschaft Oberpfraundorf“ fortzuführen.

Stimmen Sie hier ab für Ihre Favoriten bei den Festdamen bei „Ostbayerns Festdamen des Jahres 2019“.

Die Pflege der Gräber der Soldatenfriedhöfe als Mahnmal für den Frieden stellt ein weiteres Anliegen für den Verein dar. 2017 erhielt er die bronzene Verdienstspange vom Landesverband der Kriegsgräberfürsorge.

In den vergangenen Jahren organisierte die SRK Oberpfraundorf auch die im zweijährigen Rhythmus stattfindende Kriegerwallfahrt des Jura-Kreisverbandes auf den Maria-Hilf-Berg in Beratzhausen, um für die Heimkehr aus Krieg und Gefangenschaft zu danken und für den Erhalt des Friedens zu beten.

Gefeiert wird mit Festmutter Sabine Reindl, 37 Festdamen und Festmädchen. Sie stellen sich auch im Internet dem Voting zur Wahl „Ostbayerns Festdamen des Jahres“ der Mittelbayerischen und hoffen auf viele Stimmen, um den ersten Preis wieder nach Oberpfraundorf zu holen.

Abstimmung

Festdamen-Wahl: Das Voting startet

25 Gruppen haben sich auf den MZ-Aufruf hin beworben. Jetzt küren die Leser Ostbayerns Festdamen des Jahres 2019.

Ehrung langjähriger Mitglieder

Anlässlich des Gründungsjubiläums wurde auch am 10. Mai ein Ehrenabend mit Ehrung langjähriger Mitglieder durchgeführt. Geehrt wurden Ehrenvorstand Alois Schwendner für 60 Jahre Mitgliedschaft, Karl Meier, Alois Söllner und Albert Achhammer für 55 Jahre Zugehörigkeit zum Verein, sowie Franz Stepper und Benedikt Söllner für 45 Jahre. Johann Fiegl, ebenfalls Ehrenvorstand, wurde für 40 Jahre Zugehörigkeit ausgezeichnet.

Karl Meier erhielt eine in Bayern einmalige Auszeichnung für 40 Jahre Sammlertätigkeit für die Kriegsgräberfürsorge.

Alle Informationen zur Wahl von „Ostbayerns Festdamen des Jahres 2019“ finden Sie hier!

MZ-Aktion

Das sind die Sponsoren der Festdamenwahl

Viele unterstützen die Wahl zu Ostbayerns Festdamen des Jahres. Hier sehen Sie, welche Firmen und Institutionen dabei sind.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht