MyMz

Voting

Wer sind Ostbayerns Festdamen 2019?

Ohne Festdamen geht bei den Gründungsjubiläen in der Region nichts. Die Mittelbayerische verleiht daher einen Titel an sie.
Von Luise Selle

Die Damen des SV Aichkirchen haben 2018 beim ersten Festdamenvoting teilgenommen. Foto: Andrea Schmid
Die Damen des SV Aichkirchen haben 2018 beim ersten Festdamenvoting teilgenommen. Foto: Andrea Schmid

Regensburg.Wenn Vereine ihre Gründungsjubiläen feiern, dürfen Festdamen nicht fehlen. Ohne sie geht nichts in den Festzelten und auf den Festzügen. Sie sind singend, jubelnd und jauchzend eine Zier für ihren Verein. Daher rückt die Mittelbayerische diese Damen gerne in den Fokus. Unser Medienhaus sucht heuer „Ostbayerns Festdamen des Jahres 2019“. Selbstverständlich warten auf die Sieger des Online-Votings nicht nur Ruhm und Ehre, sondern auch attraktive Preise, die Sponsoren ermöglicht haben.

MZ-Aktion

Das sind die Sponsoren der Festdamenwahl

Viele unterstützen die Wahl zu Ostbayerns Festdamen des Jahres. Hier sehen Sie, welche Firmen und Institutionen dabei sind.

Bischofshof zum Beispiel stellt den Erstplatzierten 500 Liter Bier zur Verfügung. Moser Trachten schenkt jeder Festdame der Siegergruppe einen 50-Euro-Gutschein. Außerdem verbringen die Sieger-Festdamen einen Abend im Glöckl-Zelt auf der Herbstdult. Auf die Zweitplatzierten wartet ein Ausflug in den Kletterwald Regensburg bei Sinzing inklusive Brotzeit. Die Drittplatzierten dürfen kostenlos auf die neue Attraktion am Steinberger See, die Erlebnis-Holzkugel.

Bewerbungsschluss: 5. Mai

Bewerben können sich Vereine, die selbst ein Jubiläum feiern oder Patenverein sind. Zweite Bedingung: Sie müssen aus den Landkreisen Regensburg, Schwandorf, Cham, Neumarkt und Kelheim stammen. Die Bewerbungsphase läuft bereits. Bis 5. Mai können die Damen noch ihre Videos und Fotos einreichen. Damit stellen sie sich dann einem Onlinevoting. Ab 13. Mai können ihre Fans schließlich auf www.mittelbayerische.de abstimmen. Das Voting läuft bis 1. September. So haben alle Festdamen ausreichend Gelegenheit, auf ihren und auf anderen Festen um Stimmen zu werben.

Festdamen: So dreht ihr euer Bewerbungsvideo

Auch die Leser, die abstimmen, können etwas gewinnen – zum Beispiel Gutscheine für das Aqacur, Bayerns jüngstes Kneipp-Heilbad in Bad Kötzting. Außerdem werden Gutscheine für die M-Akademie und den M-Shop verlost. Und das Tourismusbüro der Stadt Schwandorf spendiert ein Schwandorfer Puzzle von Ravensburger sowie Gutscheine für die Stadtführungen „Bier – das fünfte Element“ bzw. „Fischführung – mit kulinarischen Schmankerln“. Mit etwas Glück können sie außerdem den Further Drachen besuchen, den weltgrößten vierbeinigen Schreitroboter, und ihn bei einer Führung erleben.

So bewerben Sie sich

  • Bewerbungsunterlagen:

    Wer mitmachen möchte, schickt ein Foto der Festdamen sowie ein kurzes Bewerbungsvideo (maximal 40 Sekunden lang) und ein paar Informationen über die Gruppe an
    festdamen@mittelbayerische.de.

  • Anforderungen:

    Was Sie beim Video beachten sollten, erklären wir auf www.mittelbayerische.de/festdamen. Bitte geben Sie beim Foto und beim Video die Urheberrechte an.

Festdamen, um die es bei dieser Aktion geht, sind ein uraltes Phänomen – nur ihr Name hat sich im Lauf der Zeit verändert. Früher begleiteten etwa sogenannte „Ratstöchter“ oder „Tempeljungfrauen“ Feste. In deren Tradition stehen auch die Brautjungfern bei Hochzeiten. In früheren Zeiten kam den Festdamen noch eine ruhigere Rolle zu, zum Beispiel als Trägerinnen der Fahnenbänder. Nur echte Jungfrauen durften dieses besondere Amt damals bekleiden.

Alles zur Festdamen-Aktion finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht