MyMz

Missbrauchsskandal

Domspatzen: Abschlussbericht im Juli

Sonderermittler Ulrich Weber wird das Ergebnis seiner Untersuchungen in der zweiten Juliwoche vorlegen.

Rechtsanwalt Ulrich Weber, der von Bistum und Chor mit der Klärung der Missbrauchsfälle bei den Regensburger Domspatzen beauftragte wurde, will seinen Abschlussbericht im Juli vorlegen. Foto: dpa
Rechtsanwalt Ulrich Weber, der von Bistum und Chor mit der Klärung der Missbrauchsfälle bei den Regensburger Domspatzen beauftragte wurde, will seinen Abschlussbericht im Juli vorlegen. Foto: dpa

Regensburg.Der Abschlussbericht über die Misshandlungs- und Missbrauchsfälle bei den Regensburger Domspatzen wird erst im Juli veröffentlicht. Wie Sonderermittler Ulrich Weber am Dienstag mitteilte, will er seine Untersuchungsergebnisse in der zweiten Juliwoche der Öffentlichkeit vorstellen. Ursprünglich sollte der Bericht bereits früher fertig sein. Noch Anfang dieses Jahres waren aber weiterhin zahlreiche Informationen eingegangen. Das betraf bereits bekannte Opfer, aber auch neue Opfermeldungen.

Die enorme erfasste Datenmenge aus einem Zeitraum ab 1945 habe eine umfangreiche Strukturierungs- und Einordnungsarbeit erfordert, um dem hohen Qualitätsanspruch an die Untersuchungsergebnisse im Sinne aller Beteiligten gerecht zu werden, heißt es in Webers Mitteilung. Der Rechtsanwalt hat die Misshandlungs- und Missbrauchsvorfälle bei den Regensburger Domspatzen mehr als zwei Jahre lang untersucht.

Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer hatte im Oktober 2016 angekündigt, dass Opfer von Missbrauch oder Misshandlung in Einrichtungen der Domspatzen je nach Schwere der Übergriffe bis zu 20 000 Euro erhalten sollen. 422 mögliche Opfer hatten sich nach Angaben des Bischofs bis zu diesem Zeitpunkt gemeldet.

Bis auf einen Beschuldigten seien alle Verantwortlichen bereits gestorben, sagte Domspatzen-Internatsdirektor Rainer Schinko im Oktober. Voderholzer drückte mehrfach sein Bedauern darüber aus, was Kindern in den Einrichtungen der Domspatzen in der Zeit zwischen 1945 bis in die Anfänge der 1990er Jahre angetan wurde. „Es ist die bedrückendste Erfahrung und schmerzlichste Last meines Amtes.“ (ct)

Eine Chronologie des Missbrauchsskandals bei den Regensburger Domspatzen:

Mehr Nachrichten aus Bayern lesen Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht