MyMz

Die Museen in und um Neumarkt

Vom Museum Lothar Fischer bis zum Maybach-Museum –das sind die Museen in und um Neumarkt.

  • Lothar-Fischer-Museum
  • Maybach-Museum

Museum Lothar Fischer

Bildhauerei des Künstlers Lothar Fischer, drei Wechselausstellungen jährlich aus der bildnerisch orientierten Kunst. Im Moment: „Rolf Szymanski –

Die Flucht aus der Zeit“. Sein plastisches Arbeiten gilt der menschlichen, zumeist der weiblichen Figur. Extra am Museumstag: um 11.15 und 15 Uhr kostenfreie Führung zum Thema „Tube, Rauch und Badespaß – Lothar Fischer und die Pop Art“. Der Eintritt ins Haus ist jedoch nicht gratis. Das Haus wurde übrigens 2008 zum MZ-Museum des Jahres gekürt. Neumarkt, Weiherstraße 7a, Tel. (0 91 81) 51 03 48. Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag von 14 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

Maybach-Museum

Die Limousinen der Konstrukteure Wilhelm und Karl Maybach galten vor dem Zweiten Weltkrieg als die schönsten, größten und wertvollsten Autos – auch technisch nahmen sie eine Spitzenstellung ein. Im Neumarkter „Museum für historische Maybach-Fahrzeuge“ kann man diesem Mythos nachspüren. Exponate auf 2500 Quadratmetern Ausstellungsfläche erzählen die Geschichte des Maybach-Motorenbaus. In Vitrinen finden sich zahlreiche Raritäten: historische Bilder oder Luxusausstattungen der Oldtimer. Zum Museumstag am 16. Mai werden um 11 und 14.30 Uhr einstündige Führungen angeboten (4 Euro für Erwachsenem 2 Euro ermäßigt). Holzgartenstraße 8, Tel. (0 91 81) 48 77 100. Öffnungszeiten: Täglich außer Montag von 10 bis 17 Uhr.

Stadtmuseum Neumarkt

Stadtgeschichte. Am Museumstag: Um 15 Uhr Führung durch die Sonderausstellung „Immer wieder neu – vom Markt zur Stadt“. Adolf-Kolping-Straße 4, Tel. (091 81) 24 01. Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr.

Mühlenmuseum

Die über 535 Jahre alte Mühle wird auf vier Etagen nur durch die Wasserkraft der Weißen Laaber angetrieben. Am Museumstag empfiehlt sich z. B. ein Besuch in der Ausstellung „110 Jahre elektrisches Licht von der Mühle für die Stadt Dietfurt“ oder alternativ der Fotoausstellung mit Bildern alter Mühlen. Kontrastprogramm: die Bilderausstellung „Elvis Presley auf Manöver in Bayern vor 40 Jahren. Brückenwache an der Dietfurter Mühle“. Rengnathmühle in Dietfurt an der Altmühl, Hauptstraße51, Tel. (08464) 209. Geöffnet von 8 bis 20 Uhr.

Burgmuseum Parsberg

Das Museum präsentiert in zwei Schwerpunkten das Leben der Menschen aus der Region. In der Volkskundlichen Abteilung werden Handwerk, Textil, Religion, Wohnen und Kunst dargestellt. In der Historischen Abteilung „Von Bismarck bis Hitler“ werden die Reichgeschichte und deren Auswirkungen behandelt. Besonderer Wert wurde auf Einzelschicksale gelegt. Im Brennpunkt der nationalsozialistischen Periode steht die Frage, wie Hitler das Volk durch gezielte Propaganda, Täuschungsmanöver und Drohungen zu Nationalsozialisten machte. Parsberg, Burgstraße 24, Telefon (094 92) 1505. Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag von 9 bis 11 und 14 bis 16 Uhr, Freitag 9 bis 11 Uhr, sonn- und feiertags 14 bis 16.30 Uhr.

Museum am Hollerhaus

Geologisch-paläontologische Sammlung. Archäologische Ausgrabungen am Main-Donau-Kanal. Geschichte der Kanalbauten. Extra am Museumstag: Eintritt frei. Pfarrgasse 6, Dietfurt , Tel. (0 84 64) 91 45. Am Museumstag von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht