MyMz

Die Museen in und um Regensburg, Teil 2

Vom Reichstagsmuseum bis zum Document am Neupfarrplatz – weitere Museen aus Stadt und Landkreis Regensburg.

Naturkundemuseum

Naturkundemuseum

Dieses Haus ist für Kinder eine gute Adresse – besonders am Museumstag, denn dann ist richtig viel geboten und der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Ab 10 Uhr heißt es „Steinzeit live“ mit Vorführungen steinzeitlicher Techniken durch Lothar Breinl. Mitmachen ist natürlich erlaubt. Um 14 Uhr gibt es für Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren eine Naturführung für alle Sinne – unter der Leitung von Brigitta Ullrich geht es auf den „Erlebnispfad Herzogspark. Um 17 Uhr wird dann die Ausstellung „Natur. Vielfalt. Bayern“ eröffnet. Am Vorabend des Museumstag gibt es übrigens um 20 Uhr ein Konzert der „Regensburger Altstadtsänger“ David Harper, David Hiley, Albert Zacher und Helmut Pöser. Karten an der Abendkasse. Naturkundemuseum Ostbayern, Am Prebrunntor 4, Tel. (09 41) 507-34 43. Öffnungszeiten: Montag von 9 bis 12, Dienstag bis Freitag von 9 bis 16 und Sonntag von 10 bis 17 Uhr.

Reichstagsmuseum

Im Alten Rathaus schlug über Jahrhunderte das Herz der Freien Reichsstadt Regensburg. Hier arbeiteten der Stadtrat und die Verwaltung. Hier war – mit Gefängnis und Fragstatt im Untergeschoss – das Gerichtswesen ansässig. Von 1663 bis 1806 tagte am Ort zudem der Immerwährende Reichstag. Er brachte die große deutsche und europäische Politik und ihre Vertreter nach Regensburg. Die Atmosphäre ist im Reichssaal und den Beratungszimmern noch gut zu spüren. Hintergrundinformationen zu Aufbau und Funktion des Reichstags liefert eine Dauerausstellung. Am Museumstag von 9.30 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr halbstündlich Führungen. Tickets in der Tourist-Information.

Nostalgie-Museum

Rückblick in häusliches, religiöses und kulturelles Leben. Extras am Museumstag: Kinder erproben alte Handwerkstechniken wie Klöppeln, Sticken, Spinnen, Drucken oder Buttern. Außerdem öffnet das Nostalgie-Café. Wörth-Hofdorf, Zur Alten Donau Nr. 4, Tel. (0 94 82) 900 86. Öffnungszeiten: samstags und sonntags 14 bis 18 Uhr, am Museumstag 13 bis 18 Uhr.

Document Neupfarrplatz

In sechs MeternTiefe liegen unter dem Neupfarrplatz die Reste des römischen Legionslagers Castra Regina, das 179 nach Christus von Kaiser Marc Aurel errichtet wurde. Zu betrachten sind außerdem Überreste des mittelalterlichen Judenviertels, das erstmals um das Jahr 1000 urkundlich erwähnt wird. Am Museumstag: um 14.30 Uhr Führung. Tickets am Eingang.

Fischerei-Museum

Für Anglerfreunde: Alte Anglergeräte und präparierte Fische können Besucher im Privatmuseum von Raimund Walter in Kallmünz betrachten. Es hat am Museumstag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Adresse: Lange Gasse 7.

Spielzeugmuseum Hemau

Spielzeug aus dem 20. und 21. Jahrhundert. Extra zum Museumstag: ermäßigter Eintritt. Stadtplatz 4, Tel. (094 91) 94 000. Öffnungszeit: am Museumstag von 14 bis 16.30 Uhr.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht