MyMz

Diskussion: 30 Jahre nach dem WAAhnsinn

Ein Abend im Zeichen der WAA-Zeit: Peter Gauweiler, Hans Schuierer und MZ-Redakteur Heinz Klein diskutieren auf dem Podium.

  • Die WAA-Proteste haben die Oberpfalz nachhaltig geprägt. Auch darum wird es in der Diskussion gehen. Foto: lk
  • Altlandrat Hans Schuierer hat bis heute eine lebendige Erinnerung an die WAA-Zeit. Foto: altrofoto.de

Regensburg.Die WAA-Proteste hielten in den 80er Jahren die Oberpfalz in Atem, waren Politikum in ganz Bayern. Lässt man heute, 30 Jahre später, die damaligen Ereignisse Revue passieren, wird klar: Auch heute birgt das Thema noch politische Sprengkraft. Die Mittelbayerische widmet dieser Zeit daher eine Podiumsdiskussion. Unter dem Titel „30 Jahre nach dem WAAhnsinn – Was von Wackersdorf bleibt“ blicken wir zurück. Wie haben die Proteste die Region verändert? Ist vom damaligen Widerstandsgeist noch etwas zu spüren? Was können wir aus den Protesten lernen? Wie konnte es zu den gewaltvollen Ausschreitungen kommen? Und was wollen die damaligen Akteure der jungen Generation mit auf den Weg geben?

Kontrahenten auf dem Podium

Auf dem Podium begegnen sich zwei zentrale Kontrahenten der Auseinandersetzung um die WAA: Peter Gauweiler, CSU-Politiker und damaliger Staatssekretär im Bayerischen Innenministerium, und der frühere Schwandorfer SPD-Landrat Hans Schuierer. MZ-Redakteur Heinz Klein hat die Konflikte journalistisch begleitet und die Proteste auf dem WAA-Gelände hautnah miterlebt – auch er wird auf dem Podium mitdiskutieren. Moderiert wird der Abend von MZ-Redakteurin Jana Wolf.

Wann und wo?

Der Diskussionsabend findet am Donnerstag, 1. Februar, im Verlagsgebäude der Mittelbayerischen (Kumpfmühler Straße 15 in Regensburg) statt. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Wir laden unsere Leserinnen und Leser herzlich zu diesem Abend ein.

Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht! (Aktualisierung am 11. Januar, 15 Uhr)

Das Jahr 1988 markiert den Anfang vom Ende der WAA. Wir fragen Peter Gauweiler, Hans Schuierer und andere Akteure von damals: Wie weit Protest darf gehen? Hier kommen Sie zum großen MZ-Feature: Die vielen Wahrheiten vom WAA-Bauzaun


Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht