MyMz

Hotelpreise sind stark erhöht

Zur Oktoberfestzeit steigen die Unterkunftsmöglichkeiten in München – laut Vergleichsportalen – bis zu 88 Prozent.

Übernachtungen sind in der Wiesnzeit sehr kostspielig. Online-Plattformen bieten Alternativen. Foto: Jens Wolf

München. Pünktlich zur Oktoberfestzeit ziehen die Preise für Hotels in München wieder an. Wie bei Messen oder anderen großen Veranstaltungen sei in der Wiesn-Zeit traditionell mit höheren Hotelpreisen zu rechnen, sagte die Leiterin des Gäste- und Hotelservice des Tourismusamts München, Else Gebauer, auf dapd-Anfrage. Über die Teuerungsrate gebe es allerdings keinen statistischen Wert. „Das variiert von Hotel zu Hotel“, sagte Gebauer.

Der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband (DeHoGa Bayern) will sich ebenfalls auf keine Größenordnung festlegen. Die Preise hingen zu stark von der Hotelkategorie und der innerhalb der Wiesn-Zeit wechselnden Nachfrage ab, sagte der Münchener Kreisvorsitzende Conrad Mayer auf dapd-Anfrage. Vor allem samstags könne es eng werden, schon in der Nacht von Sonntag auf Montag aber sei „halb München leer“. Allerdings könne man nicht erwarten, zur Wiesn-Zeit noch August-Preise zu bekommen.

Preisgünstige Übernachtungen bei Privatleuten

Nach Angaben des Internet-Vergleichsportals Trivago steigen die Preise im Vergleich zum Vorjahr für ein Standard-Doppelzimmer in der Wiesn-Zeit um 88 Prozent auf durchschnittlich 201 Euro. Basis des monatlich erscheinenden Hotelindexes sind laut Trivago die über den Hotelpreisvergleich generierten Anfragen nach Hotelübernachtungspreisen. Das Hotelportal HRS hingegen bezeichnet den Wiesn-Aufschlag gegenüber dem vergangenen Jahr als moderat. 2010 haben Wiesnbesucher 179,83 Euro für ein Zimmer bezahlt, in diesem Jahr durchschnittlich 181,18 Euro. Das entspreche einer Steigerung um 0,75 Prozent.

Eine Alternative zum Hotelzimmer bieten Online-Plattformen wie Wimdu, die Touristen Übernachtungen in Privatwohnungen vermittelt. Die Preisspanne ist auch hier groß, laut einer Unternehmenssprecherin reicht sie von 30 bis 700 Euro. Eine Privatunterkunft habe aber den Vorteil, dass man gleich Kontakt zu Einheimischen habe. Über 400 verschiedene Wohnungen seien buchbar.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht