MyMz
Anzeige

Kommentar

Einfach nur peinlich

Ein Kommentar von Claus-Dieter Wotruba

Eishockey in Regensburg, das waren einst verzückende Freiluft-Erlebnisse wie Sterndlwerfer und Glühwein, aber auch Unbill wie tropfnasse Fans und Spiele bis nach Mitternacht bei Schneefall. Seit fast 20 Jahren ist das Stadion an der Nibelungenbrücke passé – und doch scheint in der Donau-Arena möglich, was selbst im guten, alten Eisstadion nicht passiert wäre.

Hinter vorgehaltener Hand rümpft so mancher Spieler schon lange über die Eisqualität die Nase. Diverse Zusatzberichte wegen Pfützen auf dem Eis wurden vom Betreiber bisher abgetan. Dazwischen schien das Licht gedämpft – auf wessen Veranlassung und mit welchem Hintergrund auch immer. Das Oberpfalz-Derby gegen Weiden zeigt, dass das wohl nur die Spitze des Eisbergs war. Soeben mal am Spielabbruch vorbeigeschrammt – das war peinlich!

Jetzt gilt es einmal genau hinzusehen – und mit Tatkraft im Sinne des Sports Abhilfe zu schaffen, weil die Liste der Unzulänglichkeiten längst zu lang ist. So manche Fakten wirken verwunderlich. Dass sich vor einem Spiel bis 90 Minuten vor der Partie Hobbyläufer zum öffentlichen Lauf auf der Eisfläche tummeln, mag schon immer so sein, mutet aber seltsam an. Vorsichtig ausgedrückt!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht