MyMz

Nachwuchs

Aiwanger und Schweiger haben einen Buben

Die Regensburger Abgeordnete und der Chef der Freien Wähler sind Eltern eines Jungen. Laurenz ist nach einer Geburt ohne Komplikationen wohlauf.
Von Christine Schröpf, MZ

Tanja Schweiger und Hubert Aiwanger sind seit Mittwoch stolze Eltern. Foto: dpa

Regensburg. Die Landtagsabgeordnete Tanja Schweiger ist Mama. Die 34-Jährige brachte am 3. Oktober einen Jungen zur Welt. „Er ist putzmunter und wir sind alle drei wohlauf“, sagte die stolze Mama. Die Maße: 57 Zentimeter und stolze neun Pfund. Die Geburt sei ohne Komplikationen verlaufen.

Stolzer Papa ist der Chef der Freien Wähler im Land und im Bund, Hubert Aiwanger.

Das Paar war sich bei der politischen Arbeit näher gekommen, offenbar schon nach der Landtagswahl 2008, erst im Frühjahr diesen Jahres hatten sie aber ihr Glück geoutet.

Wie der kleine Junge heißen soll? Die Wahl ist auf Laurenz gefallen. Aiwanger hatte schon vor Monaten klar gestellt: Weder Horst noch Christian sind in der engeren Wahl. Vom Namen des Nachwuchses werde man keine Präferenz für einen möglichen Koalitionspartner 2013 ablesen können – sowohl CSU-Chef und Ministerpräsident Horst Seehofer, als auch SPD-Spitzenkandidat Christian Ude kommen bekanntlich für ein Bündnis in Frage.

Wickeln, Füttern, das Baby bei guter Laune halten: Der Wahlkampf 2013 wird für das Politikerpaar nun um unerwartete Pflichten ergänzt. Von einem Hochzeitstermin ist weiter nichts offiziell bekannt. Das Abgeordnetengesetz des bayerischen Landtages verbietet übrigens nicht, dass beide Ehepartner ein Mandat haben. Weder Aiwanger noch Schweiger müssten deswegen also auf eine politische Karriere in München verzichten. Die Kinderbetreuung während der Plenardebatten und der Ausschusssitzungen ist gesichert: „MiniMaxi“, die Kinderkrippe des Landtags ist dieses Jahr um eine zweite Gruppe erweitert worden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht