MyMz

Politik

Necas besucht Bayern

Es ist der erste offizielle und lange erwartete Staatsbesuch des tschechischen Premiers in Bayern. Im KZ-Dachau wird Necas einen Kranz niederlegen.

Der Tschechische Premierminister Petr Necas und Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer 2011 in Prag. Nun kommt es zu dem lange erwarteten Gegenbesuch in Bayern.

München.Der Tschechische Premierminister Petr Necas kommt nächste Woche für zwei Tage nach Bayern und wird auf seiner Reise von Ministerpräsident Horst Seehofer zu einem Vier-Augen-Gespräch in der Staatskanzlei empfangen. Es ist der erste offizielle und lange erwartete Staatsbesuch im Freistaat. Aus Terminproblemen hatte er sich verzögert. Wichtiger Programmpunkt am Mittwochnachmittag ist der Besuch der KZ-Gedenkstätte Dachau – Necas wird dort auch Max Mannheimer, einen Überlebenden des Naziterrors treffen. Nach einer Führung über das ehemalige Häftlingsgelände wird er am Internationalen Mahnmal sowie vor der Ausstellungstafel „Tschechische Häftlinge“ Kränze niederlegen. .Am Donnerstag wird Necas als erster tschechischer Premier im bayerischen Parlament sprechen. Landtagspräsidentin Barbara Stamm spricht von einem „historischen Augenblick“.

Letzter offizieller Termin ist danach im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt mit Rundgang durch das Galileo-Kontrollzentrum und das Forschungsflugzeug HALO. Necas war bereits vor zwei Jahren im Freistaat – da allerdings als Gast der Münchner Sicherheitskonferenz. Am Rande hatte er sich mit Seehofer getroffen. Der Ministerpräsident und CSU-Chef hatte im Dezember 2010 mit dem ersten offiziellen Besuch eines bayerischen Regierungschefs im Nachbarland nach dem Zweiten Weltkrieg das Verhältnis normalisiert. Ein Jahr später reiste er ein weiteres Mal nach Tschechien und suchte Gedenkstätten auf. (is)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht